Sonntag, 25. April 2010

START

In die Grillsaison.
Wurde ja auch Zeit.

Ästheten bitte wegsehen beim Bild. Wir hatten Hunger nach einem anstrengenden Samstag mit viel Gartenarbeit und da wurde nur schnell zwischendurch ein Foto gemacht, keine Zeit zum hübsch anrichten und abwarten :-)

Es gab Roggenfladen vom Grill, das erste mal mit einem Teil Siegfried, einem Teil Roggenmehl, Salz, Rosmarin, etwas Backpulver und Sprudelwasser nach Bedarf, damit es einen hübschformbaren Teig gibt.
Wunderbar locker, wer braucht Aufbackbrötchen in der TK, wenn er Siegfried hat...

Dann hatten wir noch gegrillte Zucchini (mit Kräutern und Olivenöl mariniert).
Und die fantastische Auberginencreme, allerdings ohne Ziegenkäse, der war aus.
Dafür Lammchops, rosa gegrillt.

Wunderbares erstes Grillen

Kommentare:

  1. Ich schiele neidvoll zu euch rüber. :)
    Die Roggenfladenidee ist gut, meinste das geht auch mit anteilig Roggenvollkorn? Ich hab da noch ne angebrochene Tüte..
    Grillen ist bei uns leider nicht, ich muss dafür bei meinen Eltern einfallen. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Der Siegfried hieß früher Hermann, dass es den noch (wieder) gibt.

    AntwortenLöschen
  3. @evi:
    klar, dann vielleicht mit etwas mehr Sprudel...
    Schade, dass ihr bei euch nicht grillen könnt! Gar kein Balkon? Oder eine Wiese vorm Haus?

    @freundin:
    Hermann ist die süße Variante, Siegfried die für herzhafte Teige.

    AntwortenLöschen
  4. Balkon mit hausordentlich verordnetem Grillverbot.

    Aber Roggenflädchen gehn ja auch ohne Grill. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Der Teller sieht doch sehr lecker aus :-) Aber das Fleischstückchen, das rechte, ist doch eindeutig schon angeknabbert!

    AntwortenLöschen
  6. @evi:
    auf jeden Fall. und dann mit frischem Spargel:-)

    @kulinaria:
    das war der HUNGER :-P

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?