Donnerstag, 1. April 2010

BÄRLAUCH SPINAT

Endlich wächst er, der erste eigene Bärlauch:

Noch nicht sehr üppig, aber immerhin müssen wir nicht mehr in den Wald zum Sammeln sondern nur noch in den Garten.
Für's erste wurde er mit Spinat angebraten, mit Gemüsebrühe und Ziegenfrischkäse, Pinienkernen, Pfeffer und Muskat zu einer schönen Nudelbeilage:
Bärlauch Spinat mit Tagliatelle und Parmesan

Sehr gut, allerdings doch noch etwas wenig bärlauchig...da muss ich wohl doch nochmal in unseren Bärlauchwald :-D

Kommentare:

  1. Da kann er sich ja nicht vermehren, wenn er laufend ausgerissen wird :-)

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns schaut er auch schon raus!

    Aber auch nicht so viel... Also gibt's so lange Spinat oder anderswo gesammelten.

    Leckere Nudeln - absolut nach meinem Geschmack. :-)

    AntwortenLöschen
  3. @lamiacucina:
    aha, das ist der Trick!

    @barbara:
    bei euch ist es ja auch kälter als im Maintal ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hm, die sehen fein aus! Falls du mehr Bärlauch brauchst:
    Ich hab noch ein paar hundert Gramm im Kühlschrank - wenn du magst, schick ich dir ein Päckchen ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  5. @sophie:
    das ist lieb von dir!
    Aber bis die Post ihn bis zu mir gebracht hat, ist er doch welk :-(
    Da hilft alles nix, ich muss am WE in den Wald und Bärlauch ernten :-D

    AntwortenLöschen
  6. Das mit den Bärlauchfeldern kommt später dann wird gefucht ;-)

    AntwortenLöschen
  7. @kulinaria:
    freu' mich schon auf die Bärlauchwälder :-)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?