Montag, 2. November 2009

GRIECHISCHE KÄSEKÜCHLEIN

Die Pizza der Woche mal in einer anderen Form.

Gefunden vor langer Zeit bei Isi und seitdem stehen die griechischen Käseküchlein auf der Nachkochliste.
Den Strudelteig zu kneten hat gut geklappt, das Ausrollen in runder Form war jetzt nicht gaaanz so erfolgreich.


Die Füllung aus Feta, Knoblauch, Oregano, Thymian und Rosmarin war schon so super lecker, das Formen dann wieder etwas schwieriger für mich Grobmotoriker, aber das Ausbacken in der Pfanne ging sehr gut.

Wir haben die Menge zu zweit als Abendessen gegessen, war genau richtig, und dazu gab es noch einen Chicorée-Orangen-Oliven-Salat mit Kürbiskernöl-Honig-Balsamico-Dressing und Kürbiskernen.
 
FetaStrudel
mit
ChicoréeOrangenSalat


Ganz, ganz lecker. 
Das wird noch mit anderen Füllungen ausprobiert.
Vielen Dank an Isi fürs Rezept.

Kommentare:

  1. und dazu gab's dann griechischen Wein?........

    AntwortenLöschen
  2. @Bolli und @Sammelhamster
    Aber hoffentlich guten? Es gibt soooo viele schlechte, griechische Weine.

    AntwortenLöschen
  3. Von wegen Grobmotoriker...die Schnecke schaut doch sehr gut aus. Freut mich, dass es Euch geschmeckt hat.

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann da auch absolut nichts Grobmotorisches erkennen - schaut gut aus!

    AntwortenLöschen
  5. haben mir bei Isi schon gefallen, Pizza ohne den Ofen benutzen zu müssen. Mit der Theorie des Schneckendrehens hab ich allerdings noch Probleme.

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube, das mache ich jetzt...

    Witzig, ich werde immer als Grobmotoriker bezeichnet... Mein Mitkoch fragt sich gerade, wieviele Foodblogger Grobmotoriker sind. Dabei finde ich auch, dass das Teil super geworden ist!

    AntwortenLöschen
  7. Hätte nie gedacht, dass dieser Pfannenstrudel so lecker wird. Ganz tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  8. @bolli und nathalie:
    mit griechischem Wein kenne ich mich nicht aus, es gab einen sehr guten fränkischen Rotling dazu :-)

    @isi:
    naja, mit ein bisschen zurechtdrücken war sie ganz okay..

    @eva:
    du hättest sie in echt sehen sollen ;-)

    @lamiacucina:
    das konnte ich mir erst auch gar nicht vorstellen, wir haben dann ein Modell aus Papier gebastelt und tatsächlich die richtige Wickelmethode rausgefunden :-)

    @barbara:
    du solltest mal meine Gemüseschnitze sehen - äußerst grob :-))

    @lavaterra:
    ich auch nicht, deshalb hab ich es unbedingt ausprobieren wollen und es hat sich echt gelohnt!

    AntwortenLöschen
  9. Ihr habt ja hoffentlich Sirtaki dazu getanzt. Alles andere würde nämlich Unglück bringen. ;-) Feines Abendessen!

    AntwortenLöschen
  10. @buntköchin:
    ups, wird sofort nachgeholt ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Der Strudel lebt von der unablässig die gleichmäßige Struktur verlassenden Formgebung!

    AntwortenLöschen
  12. @kulinaria:
    dann soll er lange leben ;-))

    AntwortenLöschen
  13. Gestern mittag habe ich den Teig gemacht, gestern abend haben wir dann ausgebacken. Superlecker!

    Ohne Ingenieur an meiner Seite hätte das mit dem Aufrollen aber nicht geklappt... ;-)

    AntwortenLöschen
  14. @barbara:
    dem Ingeniör ist nichts zu schwör :-))

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?