Montag, 3. Mai 2010

ZIEGENKÄSEGRATINIERTER RHABARBER SPARGEL

Der Rhabarber im Garten wächst und wächst und wächst....
Deshalb habe ich gestern nicht nur mehrere Schüsseln Kompott gekocht, sondern auch einen Teil mit Vanille und Weißwein eingeköchelt, dann mit Ziegenfrischkäse, Knoblauch, Schnittknoblauch und Pfeffer vermischt.
Diese Masse kam dann auf den 10 Minuten vorgekochten Sonntagsspargel, obendrauf noch ein wenig geriebener Ziegenhartkäse:
Und dann 10 Minuten in den Backofen unter den Grill:

Ziegenkäsegratinierter Spargel mit Rhabarbervanillesauce

Ganz, ganz arg lecker!
Ein wenig sauer mit dem Rhabarber, aber mit würzig-knuspriger Kruste und zartem Spargel.
Da brauche ich nichts sonst.
(Der Mitesser bekam noch ein paar Scheibchen Schinken dazu :-)

Kommentare:

  1. ja, selbe Idee! Man muss den Spargel gut verstecken....besonders den weisen!

    AntwortenLöschen
  2. arg lecker ? eher arg oder eher lecker ? Ich vermute Letzteres.

    AntwortenLöschen
  3. Ich sag da mal vorsichtig "interessant" dazu. ;) Ich bin aber auch Rhabarberskeptiker. Bzw. mein Magen. Ich führe das auf Rhabarberwahnsinn aus der Kindheit zurück. ;)

    AntwortenLöschen
  4. @bolli:
    grünen gibts hier nicht so häufig...

    @lamiacucina:
    man konnte es essen :-D

    @evi:
    verstehe ich, mein Magen beschwert sich hinterher eigentlich auch immer, aber es schmeckt halt so gut...

    AntwortenLöschen
  5. Die Kombination klingt toll! Etwas Honig dazu?

    AntwortenLöschen
  6. Diese Kombination macht wirklich neugierig (immer wieder ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Da sag noch mal einer, meine Waldmeistersahne sei abenteuerlich :)

    AntwortenLöschen
  8. @rike:
    vanillesirup :-)

    @kulinaria:
    Spargel mit Rhabarber ist doch schon alt!

    @mestolo:
    stimmt, die steht ja noch auf meiner Nachkochliste.

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?