Mittwoch, 12. Mai 2010

RUCOLAZIEGENKÄSETARTE

Jetzt fängt er schon wieder an, der Verarbeitungsstress mit Gartengemüse :-)
Ist aber positiver Stress!

Im Moment wächst der Rucola üppig.
Und so wurde aus Rucola, stückigen Tomaten, Knoblauch und ein paar Scheiben Ziegenkäse ein Belag für eine Tarte aus Barbaras Winzerteig gebastelt:

Rucola Ziegenkäse Tarte

Sehr würzig.
 Allerdings vielleicht etwas viel Tomatensaucenanteil, der Boden war in der Mitte leicht feucht.
Das wird nochmal mit Siegfried ausprobiert, aber der war gerade nicht soweit...

Kommentare:

  1. Der Kaminer, der hat nette Geschichten über seinen Schrebergarten geschrieben. Unter anderem scheint ihm, dass manches Obst oder Gemüse nur gezogen wird, um es möglichst an alle Schrebergärtnernachbarn zu verschenken. Wir haben zwar keinen Schrebergarten, aber falls ihr mal ne Rhabarberschwemme habt.. :D

    AntwortenLöschen
  2. @evi:
    geht klar, Rhabarber kann ich dir jede Menge mitbringen, wenn wir uns treffen :-D

    AntwortenLöschen
  3. Hier wird schon geerntet und ich hab noch nichts angepflanzt. Wenn das Wetter nicht bald bessert, kann ich das Jahr abschreiben.

    AntwortenLöschen
  4. Das wäre grandios! :D

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir wachsen gerade nur Wildkräuter... ;-)

    AntwortenLöschen
  6. @lamiacucina:
    ich befürchte hier auch, dass meine Tomaten bald wieder rückwärts wachsen...

    @barbara:
    die wachsen bei jedem Wetter :-D

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?