Montag, 24. Mai 2010

MONSTERBURGER UND GRILLSARDINEN

Wir grillen!
Was sonst soll man tun, bei diesem wunderbaren SommerSonnenWetter.

Für den Mitesser gibt es einen super gesunden Gemüseburger mit einem Hackfleischküchlein und Käse:

Für mich gibt es super grätige Sardinen und Grillgemüse mit Olivenöl, Knoblauch und Gartenkräutern:

Der Burger war übrigens so nicht essbar und musste nach dem Foto wieder demontiert werden :-)
Und die Fischlein waren zwar gut, aber sooo viele kleine feine Gräten haben auch mich etwas irritiert.
Ist das immer so bei Sardinen?? Ich habe da keine Erfahrung.....bisher gab es hier lediglich Sardellen.

Kommentare:

  1. Ich wollte sagen, da hat jemand aber ein grosses "Maul", wo so ein Burger reinpasst. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Was an dem Burger war denn nicht eßbar?

    Ich hätte den auch in Einzelteile zerlegt genommen, auch gern ohne Brot und Fleisch. ;)

    AntwortenLöschen
  3. mhh der Burger würde mich auch ansprechen :-)) LG Karin
    und: ja ja ja sonnensommerwetter *herrlich*

    AntwortenLöschen
  4. hattest Du kleine Sardinen oder grosse?

    Ich nehme die immer aus und schneide die in filets, dann hat'sb auch keine Gräten, ansonsten einfach mitessen....

    AntwortenLöschen
  5. @zorra:
    hier war der Appetit eindeutig größer als der Mund ;-)

    @hesting:
    alles wunderbar mit dem Burger, nur die Größe war etwas schwierig ;-)

    @karin:
    so kann das jetzt bleiben!!

    @nathalie:
    :-D

    @bolli:
    so ca. 25 cm groß waren sie. mit dem Filetieren wird es auf dem Grill schwierig...ich hab' die Gräten dann auch einfach mitgegessen, sehr groß sind die ja nicht.

    AntwortenLöschen
  6. der Burger hinterlässt mich etwas ratlos, wo beisst man da am besten an ?

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein Burger und mit dem Gemüse separat daneben ließ er sich bestimmt gut essen.

    Mit Gräten gleich welcher Größe kann man mich jagen...

    AntwortenLöschen
  8. Wow!!!

    Das sind super Bilder - ich kriege Lust auf Sommer und auf Grillen.

    In meinen großen Mund passt so ein Burger - wetten?! ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Man kann bei Sardinen, Heringen, etc. die Mittelgräte auch ganz wunderbar herausziehen. Die Filets bleiben durch die Haut verbunden und man kann die Sardinen beispielsweise sehr schön füllen.
    Ich mach das sehr gerne, wenn uns die Sardinen zu groß sind, als dass wir die Gräten mitessen wollten.

    AntwortenLöschen
  10. @lamiacucina:
    das erfordert langjährige Übung :-)

    @chaosqueen:
    ja, essen mit Gräten ist immer ein bisschen unentspannt...

    @barbara:
    das sollten wir testen :-)

    @steph:
    ich hätte gleich ein Nordlicht fragen sollen ;-)))

    AntwortenLöschen
  11. Die Grillsaison ist eröffnet, auch bei uns. Stephs Sardinentrick merk ich mir.

    AntwortenLöschen
  12. 25cm? das waren ja Haifische, gibt's denn bei Euch nicht die kleinen? Nimm die das nächste Mal, da gibt's keine Gräten.
    Für Steph's Sache mit der Grâte herausziehen, da braucht's Übung oder einen netten Fischhândler...

    AntwortenLöschen
  13. @schnick:
    habs gesehen, hübsch habt ihr es im Garten!

    @bolli:
    hm, ich war ja schon froh, überhaupt mal eine Sardine bei uns zu finden...ob ich kleinere bekomme bezweifle ich schwer :-(

    AntwortenLöschen
  14. Da musste ich gerade aber sehr lachen - was für ein Teil! Ich umschiffe jede Burgerbude, aber hier würde ich sofort eine Ausnahme machen.

    AntwortenLöschen
  15. @jutta:
    hihi, der hatte es echt in sich ;-)
    normale McD. Burger gibt es hier auch nur in Notsituationen :-)

    AntwortenLöschen
  16. Gabriele Spangenberg29.5.10

    Das ist ja ein Burgerturm: wer ihn umschmeißt spült ab?
    Gräten mitessen, Turm aufessen, sieht ja alles herrlich aus!

    AntwortenLöschen
  17. @gabriele:
    die Spülmaschine spült :-)
    schön, dass du hier vorbeischaust!

    AntwortenLöschen
  18. Bei kleinen Gräten ganz klar mitessbarfähig, die großen munden herusziehbar den Nachbarkatzen ;-)

    AntwortenLöschen
  19. @kulinaria:
    Gräten darf man Katzen auf keinen Fall geben!(Außer man kann sie nicht leiden ;-)

    AntwortenLöschen
  20. Ach was, die schlecken rundherum alles ab

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?