Mittwoch, 17. Juni 2009

KAROTTENGEMÜSELASAGNE

Allerdings Nudelplattenfrei, es galt, viel übriges Restgemüse zu verarbeiten, bevor die neue Gemüsekiste kommt.

Und so wurde auf kleingeschnippelte Zucchini, Paprika und Champigons eine Lage dünner Zucchinischeiben gelegt, ein viertelliter Weißwein angegossen, ein Karottenpüree mit einem EL Tomatenmark geköchelt, mit 3 EL Parmesan verrührt und auf die Zucchinischeiben verteilt.

Wenn man das ganze dann eine dreiviertel Stunde im Backofen bäckt, bekommt man sowas ähnliches wie eine Lasagne:

KarottenParmesanGemüselasagne

War schon ganz gut, aber einer echten Lasagne kommt es natürlich nicht nahe...

Kommentare:

  1. bei der Eigenproduktion, wieso denn noch eine Gemüsekiste?....

    AntwortenLöschen
  2. nicht echt genug ? in seiner Art als Gemüsekistenverwertung doch wenigstens originell.

    AntwortenLöschen
  3. Haha, diese zusammengewürfelte Resteverkochung kenn ich doch auch - zumindest kommt immer was Buntes dabei raus. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. gemüsekiste plus gartenproduktion - Ihr seid aber gemüsetiger!

    AntwortenLöschen
  5. Ihr lebt wirklich gesund = toll!!

    AntwortenLöschen
  6. Mega originell ist es vielleicht nicht, aber das Foto dazu sieht gigantisch lecker aus, und kann doch dann auch nur so schmecken......

    AntwortenLöschen
  7. Gemüseüberschuss macht erfinderisch. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. @bolli:
    die Gemüsekiste ist gedacht für den Übergang, bis es eigene Ernte gibt und für extravagante Sachen, die ich so im Laden nicht bekommen ;-)

    @lamiacucina:
    alles Definitionssache :-)

    @schnick:
    nicht immer essbar aber bunt :-P

    @reibeisen:
    am Wochenende wird gegrillt, damit der Mitesser mal wieder auf seine Fleischration kommt ;-))

    @eva:
    naja, ich könnte ja auch mal ein Foto von unserer Süßigkeitenbox machen :-D

    @claudia:
    Aber so eine "richtige" Lasagne ist auch bald mal wieder fällig ;-)

    @lavaterra:
    genau, weggeworfen wird hier nichts!

    AntwortenLöschen
  9. Der erste Schritt zur vegetarischen Moussaka ist gemacht, jetzt muss nur noch hier und da etwas geändert werden, dann klappts ;D

    AntwortenLöschen
  10. @kulinaria:
    wir wollen es ja mal nicht übertreiben mit dem Vegetarierismus, irgendwoher muss das Eisen ja auch kommen!

    AntwortenLöschen
  11. @sammelhamster
    da gibt es diese günstigen Tabletten aus der Drogerie ;D

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?