Donnerstag, 16. April 2009

STIELMUS POSTELEIN PILZ RAGOUT

Die Gemüsekiste der Woche hatte es mal wieder in sich, lauter unbekannte Gewächse darin, aber angeblich alles essbar :-)

So gab es da neben Postelein , die wir ja immerhin schon einmal hatten, auch noch Kräuterseitlinge und Stielmus.

Also gut, dann mal los:
ein paar Streifen Truthahngeschnetzeltes anbraten, Zwiebel und Knoblauch mit dazu, mit Rotwein, Balsamico und Orangensaft abgelöscht und eingeköchelt, dann die gescheibelten Pilze und die grobgehackten Postelein und Stielmus mit rein und kurz gedünstet.
Und noch Spätzle dazu machen.

Truthahngeschnetzeltes

mit
PosteleinStielmusKräuterseitlingGemüse
in
RotweinigerOrangensauce

Oh, das war vielleicht gut!
Die Pilze sind richtig schön knackig, genauso wie dieses Stielmus, das erinnert irgendwie an Mangold und Postelein als Gemüse und nicht als Salat hat was spinatiges im Geschmack.

Ob das natürlich wiederholt werden kann, ist fraglich, denn allzu oft komme ich wohl nicht an diese Gemüsesorten ran...

Kommentare:

  1. Stielmus? Ist das etwa Rübstiel?

    Tja, wozu diese Gemüsekisten doch gut sind, man entdeckt die heimische Flora.....

    AntwortenLöschen
  2. das sieht aber fein aus. dürften wir bitte mindestens eine portion davon abhaben?
    sagt' mal: wie zufrieden seid Ihr den insgesamt mit Eurer gemüsekiste? bindet das nicht sehr? wir überlegen nämlich, ob das eine sinnvolle errungenschaft auch für uns wäre...

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich ziemlich exotisch - oder altbekannt, aber vergessen. Echt interessant.

    AntwortenLöschen
  4. Och, furchtbar diese deutschen Namen! Die kenne ich als Botanikerin nicht und wenn ich nachgucke, kenne ich das Pflänzchen doch ;-) Cime di rapa (der italienische Name von Stielmus sagt mir was *seufz*) gibts hier in Kassel beim Türken um die Ecke, muss ich endlich mal kaufen! Aber von Claytonia/Tellerkraut/Postelein wußte ich nicht, dass man es essen kann ...

    AntwortenLöschen
  5. Einfach der Gemüsekistenlieferfirma schöne Augen machen, dann liefern die alles ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Normalerweise kommen hier auch immer spannende Salate ins Haus, aber ausgerechnet diese Woche nur ein schnöder Kopfsalat. Nimmt einen Großteil des Kühlschranks ein, dient dabei bisher nur zu Dekozwecken auf Brot - was mach ich bloß mit dem?

    AntwortenLöschen
  7. @bolli:
    ja, das ist wohl Rübstiel. Und es schmeckt richtig gut!

    @reibeisen:
    bei unserer Kiste ist das super, man kann vorher Online schauen, was drin sein wird, und dann bis einen Tag vor Lieferung eigene Änderungen eintragen, auch stornieren oder Lieferpause bei Urlaub geht Online und so ist man sehr flexibel.
    Und die Qualität ist immer gut, es gibt halt auch so schöne ausgefallene Sachen, die ich woanders nicht bekomme!

    @barbara:
    ich kenne mich da eh nicht so gut aus...

    @anikó:
    Botaniker bestimmen doch lieber Pflanzen als dass sie sie essen, oder ;-) ?
    Wächst dieses Claytonia denn wild irgendwo?

    @kulinaria:
    aha, das ist der Trick!

    @sss:
    Wie wäre es mit Kopfsalatpesto?

    AntwortenLöschen
  8. Prima Rezept! Ich liebe Stielmus, leider gibt es das Gemüse in England nicht. Ich würde den Truthahn weglassen, lebe vegan.

    lg Netty *schlecker*

    AntwortenLöschen
  9. @netty:
    Könntest du dann die Spätzle trotzdem essen??

    AntwortenLöschen
  10. Guten Tag

    Euer Olinetagebuch hat Unsere Aufmerksamkeit gefesselt, für die Qualität der Rezepte

    Wir wurden froh dass Sie es auf Petitchef einschreiben, damit wir es bringen können.
    Petitchef ist ein Verzeichnis, dass mit einem Aktenzeichen, die besten Webseiten hat. Mehrere Olinetagebücher sind eingeschrieben und nutzen Ptitchef um sich bekannt zu machen.
    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" auf die höhere Stange.

    Mit freundlichen Grüssen.

    Vincent
    Petitchef

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?