Dienstag, 28. April 2009

ROSMARINSPARGEL

Spargel muss jetzt möglichst oft gegessen werden, schließlich ist die Zeit so kurz und es soll uns nicht wie letztes Jahr ergehen, als plötzlich kein Spargel mehr zu bekommen aber noch soviele Rezepte auszuprobieren waren.

Leider hat der Rosmarin im Garten ja einen Winterschaden erlitten und der neue ist noch nicht sehr üppig, aber ein paar Zweiglein konnten abgeschnitten werden und mit dem in Stücke geschnittenen Spargel in der Pfanne angebraten werden.


Der gebratene Spargel kommt dann in eine Auflaufform, wird mit halbierten Kirschtomaten und Serranoschinkenstreifen belegt, gepfeffert und mit Parmesan bestreut.
Obendrauf noch ein Esslöffelchen gehackten Rosmarin und dann wird alles 10 Minuten im Backofen gratiniert:

Rosmaringratinierter Spargel
mit
Kirschtomaten

unter

SerranoschinkenParmesan
Kruste

Einfach und lecker!

Deshalb auch mein Beitrag zum aktuellen Gärtnerblogevent:
Garten-Koch-Event April 2009 - Rosmarin [30. April 2009]


Kommentare:

  1. oups, glatt vergessen, da werde ich mich dann heute drum kümmern...
    Mein Balkon-Rosmarin hat bei -2° angefangen zu blühen.....

    AntwortenLöschen
  2. und wieder ein neues Spargelrezept. Um alle auszuprobieren, sollte die Saison bis Ende Oktober dauern.

    AntwortenLöschen
  3. Aufgrund aufziehender Wolken ist die unschlagbare Spargelgrillsaison weiter aufzuschieben, allerdings fände sich hiermit tröstender Ersatz. Gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr lecker aus! Sehr schöne Idee! :-)))

    AntwortenLöschen
  5. Spargel und Rosmarin wunderbar kombiniert!

    AntwortenLöschen
  6. Huch. Jetzt fällt mir auch auf, dass hier schon wieder überall die Spargelbuden aufgestellt wurden.

    Ja - isses denn scho s'weit?

    AntwortenLöschen
  7. @bolli:
    so kalt ist es bei euch?? das ist ja schrecklich!

    @lamiacucina:
    Vielleicht täglich Spargel essen??
    Aber wo bleibt dann die Pizza :-D

    @schnuck:
    der Grill kann doch überdacht werden!

    @anikó:
    geht auch mit grünem Spargel ;-)

    @eva:
    das passt echt gut zusammen, ich war überrascht!

    @balu:
    vielleicht hast du ja welchen in der nächsten Gemüsekiste!

    AntwortenLöschen
  8. Inzwischen regnets hier leider sogar, also ne. Das wär nix.

    AntwortenLöschen
  9. Wo sind denn die ganzen Spargelspitzen abgebleiben ?-)

    AntwortenLöschen
  10. @schnack:
    hier jetzt auch :-(

    @kulinaria:
    das Schicksal bei Spargel ist, dass sie nur zu höchstens einem Drittel aus Köpfen bestehen - das wäre doch eine Aufgabe für die Gentechniker:
    wir fordern mindestens drei Spargelköpfe pro Spargel :-D

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?