Donnerstag, 16. April 2009

BAUM GESUCHT!

Kann mir irgendjemand sagen, was das ist???

Sieht zwar etwas mitgenommen aus, was aber daran liegt, dass ich die Blüte auf meiner Laufstrecke am Main eingesammelt habe und sie dann noch ein paar Kilometer in meinem Schlüsseltäschchen aushalten musste, bis sie daheim ins Wasser kam.

Jedenfalls riechen diese Blüten absolut intensiv, die ganze Stadt ist voll von diesen Duftwolken und ich habe keine Ahnung, was es für eine Pflanze ist.

Es sind richtige Bäume mit Stamm, haben ganz viele Äste mit unzähligen von diesen kleinen Blüten dran und der Geruch ist ähnlich wie Jasmin.


So einen Baum möchte ich auch im Garten haben, vielleicht erkennt ja jemand das Gewächs...

Kommentare:

  1. Auf den ersten Blick würde ich ja Kirsche vermuten.

    http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Kirschblüte_im_Monat_April.JPG

    AntwortenLöschen
  2. @balu:
    glaube ich nicht, Kirsche haben wir im Garten und die sieht ganz anders aus...
    Meine Kollegen haben gerade auf Robinie oder so getippt, passt aber irgendwie auch nicht ganz, wegen der nicht-gefiederten Blätter...

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man es essen kann, wird es Barbara von der Spielwiese identifizieren können. Kann man?

    AntwortenLöschen
  4. @guy:
    soll ich's mal probieren ;-) ?
    Wenn ich dann nicht mehr hier antworte, war es nicht essbar :-P

    AntwortenLöschen
  5. vielleicht weisser Flieder?

    AntwortenLöschen
  6. Traubenkirsche (Prunus padus). Tipp ich mal. :-)

    AntwortenLöschen
  7. ;-)

    Ich habe leider keine Ahnung, Bäume oder Sträucher erkenne ich erst, wenn essbare Früchte dran hängen. Wenn jetzt also Kirschen dran wären, würde ich den Tipp geben, dass es ein Kirschbaum sei, bei Äpfeln würde ich auf Apfelbaum tippen, usw. Das ist echt schlimm mit mir...

    Die Blätter sind auch schon recht groß. Merken, im Sommer nochmal nachschauen. Wenn dann Früchte dran sind, kann ich vielleicht helfen. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Ligustrum vulgare ? ich meine aber, der blühe etwas später. Wir hatten mal sowas im Garten. Mit der Zeit ist es dann aber penetrant und stört einen beim Schlafen, weil er besonders nachts duftet.

    AntwortenLöschen
  9. Die hedonistin hat recht, scheint eine Traubenkirsche zu sein :-) http://www.floraweb.de/pflanzenarten/druck.xsql?suchnr=4595&sipnr=4595&

    AntwortenLöschen
  10. Uh, uh, es werden schon die heruntergefallenen - da nicht gepflückten - zertretenen - und daher zermatschten - Kirschreste im schönen Rasen gesehen ;p

    AntwortenLöschen
  11. @balu:
    du hattest schon fast recht, klasse!!

    @guy:
    ich habs dann doch lieber mal nicht gegessen...

    @bolli:
    flieder hat größere Blueten...

    @hedonistin:
    wie hast du das so schnell erkannt! Klasse.

    @barbara:
    die Früchte scheinen nicht besonders lecker zu sein...

    @lamiacucina:
    das ist natürlich wahr, wenn man dann vor lauter Duftwolken nicht mehr schlafen kann, ist das schrecklich. ich lasse es wohl besser mit dem Einpflanzen in unseren Garten...

    @anikó:
    ich sollte das nächste mal direkt die Botaniker unter uns fragen!!

    @kulinaria:
    die würden dann vom Löwenzahn zugedeckt werden !

    AntwortenLöschen
  12. @Hamster - Dein Hinweis auf die intensiven Duftwolken hat die Auswahl doch stark eingegrenzt. :-) Hier in der Umgebung wachsen auch einige von diesen Dingern, und es ist fast unglaublich, wie weit der Duft trägt.

    AntwortenLöschen
  13. @hedonistin:
    jetzt regnet es und die Luft ist wieder saubergewaschen, schade eigentlich :-(

    AntwortenLöschen
  14. @Sammelhamster
    Wie, der Löwenzahn wird nicht geerntet bei euch?!?

    AntwortenLöschen
  15. @kulinaria:
    nur die zarten Blättchen, diese großen Unkräuter bisher nicht, wobei das vielleicht als Gemüse nicht schlecht wäre ...

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?