Dienstag, 1. März 2011

NOCH MAL KÜRBIS

Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass in dem eingefrorenen Gemüsepaket Zucchini drin wären...es war aber der letzte Butternut aus dem Garten.
Auch gut.
So gab es ein Kürbiscurry, mit Flusskrebsen, Bananen und Cashewkernen, mit Garam Masala und roter Currypaste gewürzt und mit Kokosmilch wieder etwas entschärft.

ButternutBananenFlusskrebsCurry

Eine feine Sache, wenn man Kürbis und Schalentiere mag ;-)

Kommentare:

  1. kommt mir bekannt vor, hatte ich neulich auch und dann war etwas anderes drin....Danach sage ich jedes Mal, dass ich alles beschriften werden, und, mache es dann doch nicht.....

    AntwortenLöschen
  2. wegen den Flusskrebsen hätte ich auch das Zucchinicurry nicht gegessen.

    AntwortenLöschen
  3. @bolli:
    das mit dem Beschriften klappt nur manchmal...

    @lamiacucina:
    dabei hat der Kürbis ziemlich gurkig geschmeckt...

    AntwortenLöschen
  4. Blanchierst du vorher oder frierst du den Kürbis roh ein?

    AntwortenLöschen
  5. @schnuppschnuess:
    der Kürbis war roh...auf vorher blanchieren bin ich noch gar nicht gekommen...was ist der Vorteil?

    AntwortenLöschen
  6. Bei Wikipedia steht:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Blanchieren

    Ich habe meine riesigen Kürbisvorräte vor dem Einfrieren blanchiert, dann aber festgestellt, dass sie recht weich geworden sind. Bei Rezepten, die eine etwas festere Struktur benötigen, kann ich mir vorstellen, dass das ein Problem werden könnte. Da du nicht blanchierst, werde ich deine Vorgehensweise bei der nächsten Ernte berücksichtigen.

    AntwortenLöschen
  7. @schnuppschnuess:
    also Farbe und Geschmack waren ohne blanchieren nach dem Einfrieren super, über die Vitamine kann ich natürlich nichts sagen...aber knackig war er auf jeden Fall noch, der Kürbis...

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?