Sonntag, 27. März 2011

BÄRLAUCHMALFATTI

Bei unserem Sonntagsspaziergang sind wir zuuuufällig an einem riesigen Bärlauchfeld vorbeigekommen.
Okay, ich gebe zu, es war geplant :-)

Da hat man schnell eine große Menge gesammelt. Fuchsbandwurm hin oder her.

Bärlauchmalfatti wurden daraus, nach diesem Rezept.
 
Nach dem Zusammenrühren der Masse werden die Klopse gekocht, in eine Auflaufform gesetzt und mit Parmesan bestreut gebacken:
Das ist übrigens nur die eine Hälfte der Klopse.
Parmesangratinierte Bärlauchmalfatti
 
Wir hatten dazu Spinat-Rucola-Salat mit Hanföl und Preiselbeeren.
Wobei mehr rot, z.B. eine Tomatensauce bestimmt auch super gepasst hätte.
Aber wie auch immer: äußerst lecker!

Kommentare:

  1. Vermutlich existiert das riesige Bärlauchfeld nicht mehr ;-)

    AntwortenLöschen
  2. oh, ist schon wieder Bärlauchzeit ? Ab in den Wald...

    AntwortenLöschen
  3. @kulinaria:
    da hätten wir viel zu tun gehabt...

    @lamiacucina:
    oder im Garten anpflanzen ;-)

    @bolli:
    :-)))

    AntwortenLöschen
  4. Im Garten wachsen sie auch schon richtig fleißig!

    Malfatti - gute Idee, mangelt wieder am Ricotta...

    AntwortenLöschen
  5. Endlich ist Bärlauchzeit,
    deine Malfatti muss ich unbedingt einmal ausprobieren

    AntwortenLöschen
  6. @barbara:
    geht auch mit Quark, schon getestet!

    @martin:
    guten Appetit!

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?