Mittwoch, 30. März 2011

BÄRLAUCHFETAPESTO AUF GNOCCHI

Manchmal passt einfach alles.
Eigentlich war für heute abend ein schnelles Gemüsecurry geplant.
Aber dann hat mich eine liebe Person wieder überraschend mit Bärlauch versorgt.
Und beim morgendlichen Bloglesen gab es dieses Rezept.
Da wurde doch ganz schnell umdisponiert, die fehlenden Zutaten besorgt und dieses fantastische Frühlingsessen nachgekocht.
Aus gerösteten Pinienkernen, Bärlauch, Hanföl und Feta wird eine cremige Paste püriert.
Die Gnocchi werden mit Zwiebeln angebraten, dann mit Tomatenstücken, Kalamatavierteln und Anchovisstückchen kurz geschmort, mit etwas übrigem Bärlauch, Pfeffer und dem Pesto serviert:

Gnocchi mit BärlauchFetaPesto

Wirklich absolut gut.

Kommentare:

  1. Morgendliches Bloglesen entwickelt sich zu einem MUSS. :-)

    Lecker, und so schön frühlingshaft grün.

    AntwortenLöschen
  2. Also das muss ich jetzt auch wirklich schleunigst nachkochen, habe es schon bei MKE bewundert. Sieht saulecker aus!

    AntwortenLöschen
  3. das machst Du extra Noémi, dafür schicke ich Dir grausamen regen rüber, der nicht aufhört!

    AntwortenLöschen
  4. @barbara:
    man hat halt nicht immer die Zeit, sich weiterzubilden, also kulinarisch gesehen ;-)

    @christina:
    schmeckt auch saulecker :-)))

    @bolli:
    ach lass mal, deinen Regen brauche ich nicht!!

    AntwortenLöschen
  5. Die Stadtteile von Kalamata liegen bestimmt schwer im Magen ;D

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?