Mittwoch, 9. März 2011

WILDSCHWEIN MIT POSTELEIN

Ich hab' Rückenschmerzen!
Denn ich war fleißig. Im Garten.
Der Sommerflieder ist geschnitten.
Diverse andere Sträucher sind gekürzt.
Der Frühling kann kommen :-D
Zur Belohnung gab es einen Wildschweinrücken, scharf von allen Seiten angebraten und dann für 20 Minuten bei 100 Grad im Backofen zartziehen gelassen.
Und einen Postelein-Sprossen-geröstete Kerne-Salat mit KürbiskernöBlasamicoDressing.
Dazu Preiselbeeren und TK-Rösti.
Wildschweinlachs mit Postelein
Sehr zart. Und knusprig. Und Posteleinsalat ist wirklich was knackigfeines. Gibt es nur in meiner Gemüsekiste.
Und jetzt leg' ich mich auf's Sofa und erhole mich.

Kommentare:

  1. Wildschwein und Postelein aus dem eigenen Garten, gelle?....

    AntwortenLöschen
  2. Gute Erholung! Rückenschmerzen durch Gartenarbeit finde ich eher positiv - ich mag die durch zu langes Sitzen in Auto und vor Computer nicht.

    Wildschwein mit Postelein - auch von den Farben knackig frühlingsfrisch. Gefällt mir. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Lass die Wildschweine die Gartenarbeit machen. Dann haben jene die Rückenschmerzen und Du einen umgepflügten Garten.

    AntwortenLöschen
  4. @bolli:
    jaja, schön wär's :-)

    @barbara:
    da hast du natürlich recht :-D
    Postelein schmeckt aber auch wirklich gut, schade, dass ich das nicht so oft bekomme.

    @lamiacucina:
    und ich habe dann noch ein gut genährtes Wildschwein, das hat was.

    AntwortenLöschen
  5. Recht so, die Büsche kürzen damit sich das Waldvieh nicht mehr verkriechen kann :D

    AntwortenLöschen
  6. @kulinaria:
    niedrige Büsche bieten immerhin noch Igeln Schutz...kann man die eigentlich essen??

    AntwortenLöschen
  7. @sammelhamster
    Es gibt gerüchteweise Kommentare zu der Thematik :D

    AntwortenLöschen
  8. Anonym23.11.12

    thanks for sharing..

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?