Sonntag, 2. Januar 2011

KATERQUICHE

Wir hatten ja gar keinen Kater am Neujahrstag.
Naja, gut, Jack war natürlich da.
Aber trotzdem hat uns die Matjesquiche gut geschmeckt.
Auf einen vorgebackenen Mürbteigboden aus Roggen- und Dinkelvollkornmehl kam eine Mischung aus gestückeltem Chicorée, Paprika, Zwiebeln, Kapern und Matjes, darauf ein Guss aus Sauerrahm, zwei Eiern, Tomatenmark, Pfeffer und Muskat:
MatjesQuiche

Schön salzig.
Und sehr zu empfehlen, wenn man mal tatsächlich einen Kater hat ;-)

Kommentare:

  1. Die Quiche hätte ich gestern gut gebrauchen können :)

    AntwortenLöschen
  2. Die wär gestern wirklich nicht schlecht gewesen, ne super Alternative zum Matjesbrötchen! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Mmh, ein leckerer Start ins neue Jahr! Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  4. @tobias:
    soso, wilde Silvesterparty ;-)!

    @sylvia:
    hattest du einen Kater :-D ?

    @rike:
    so kann's weitergehen!

    AntwortenLöschen
  5. eine Alf- Quiche, mit vielen Katern.....wie gemein!

    Bonne & heureuse année!!!!!

    AntwortenLöschen
  6. @bolli:
    hihi, kennst du die Folge, als ALF die süße Babymietzekatze zum fressen goldig findet und sie behalten will?

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?