Montag, 17. Januar 2011

VOLLE DOSIS FISCH

Den Matjes gab's mal in einer neuen Form:
auf Pinovaapfelscheiben wurden zwei Matjesfilets gebettet, mit Flusskrebsen und Zwiebelchen bedeckt, mit Zitronensaft und Pfeffer bestreut.
Dazu ein Petersilien-Zwiebel-Kapern-Curry-Quark und Rösti (noch nicht im Bild, noch im Ofen).

FlusskrebsMatjes

Klasse!
Falls man Krebse mag.
Das tun wir :-D

Kommentare:

  1. Dann war das Hochwasser doch noch zu was gut - wie sollte sonst so gut an die Flussgüter herangekommen werden :D

    AntwortenLöschen
  2. Sehr köstlich. Und noch dazu so appetitlich angerichtet. Sozusagen ein demontierter Matjessalat.

    AntwortenLöschen
  3. Tu ich auch. Also Krebse mögen. Bin ja selbst einer, fällt mir beim Schreiben ein. ;-)

    Sieht lecker aus. Du machst Rösti im Ofen? Gute Idee!

    AntwortenLöschen
  4. @kulinaria:
    im Main gibts nur Meefischli ;-)

    @mestolo:
    genau diesen Gedanken hatte ich auch!

    @bolli:
    der kriegt Fisch aus der Dose.

    @barbara:
    na dann passts ja, wenn du Krebs bist :-)
    psst: die Rösti waren TK ;-) selbermachen ist aus Zeitgründen weggefallen :-D

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?