Donnerstag, 6. Januar 2011

GLATTEIS

Feiertag + Glatteisregen = wir können nicht zum Bäcker für die Frühstückshörnchen.
Also werden schnelle Roggenbrötchen selber gebacken.

200 g Roggen- und Dinkelmehl 
50 g Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Sesam, Kümmel
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
250 ml Sprudel
vermischen, Klopse formen, 30 Minuten bei 180 Grad backen.

Glatteisbrötchen

Warm und frisch richtig gut.

Kommentare:

  1. Ich bin ja selten neidisch, aber heute bin ich es auf euren Feiertag (der mir als gebürtige Badenserin doch eigentlich zustehen würde oder?!) - bei diesem Glatteis heute die 60 km zur Arbeit zu fahren, war der absolute Horror!
    Schickst du mir wenigstens als Trost ein Brötchen durchs www?
    Genießt den freien Tag!

    AntwortenLöschen
  2. Das Auto müssen wir heute auch stehen lassen! Es ist schweineglatt bei 2°C!

    AntwortenLöschen
  3. verdammt, in Paris wird gearbeitet......Gemein!

    Und, es regnet und es ist so warm, dass ich bald wieder ohne Socken in den Schuhe rumlaufe....

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns ist es auch a***glatt. Aber wir hatten noch über Dich geredet, ob die Schneeketten nicht helfen?! :-)

    Schnelle Brötchenrezepte ohne Hefe sind immer willkommen. Klingen gut!

    AntwortenLöschen
  5. Nettes neues Profilfoto übrigens - gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  6. @eva:
    Brötchen ist unterwegs ;-)
    wobei das für dich als Profibäckerin vielleicht nicht so ganz der richtige Teig ist :-D

    @peter:
    jetzt gehts wieder! hoffentlich komme ich morgen früh auf die Arbeit...

    @bolli:
    ohne Socken!! kann ich erst ab 30 Grad machen ;-)

    @barbara:
    hihi, mit Schneeketten zum Bäcker, das wär's gewesen. Aber heute war Laufpause :-D, wir sind nur daheim rumgehangen!! Schööön :-D

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?