Dienstag, 2. März 2010

RÜHREI AUS DEM OFEN

Nach dem Frittata-Prinzip wurden drei Eigelb mit etwas Milch, Mehl und dem steifgeschlagenem Eiweiß gemischt, mit Meerrettich, Muskat und Pfeffer gewürzt und über kleingeschnippelte Paprika und Zwiebeln in eine Auflaufform gegossen:

Ein paar Kirschtomaten, Sonnenblumenkerne und zerbröselter Hirtenkäse draufverteilt und ein halbe Stunde bei 160 grad im Backofen gebacken:
PaprikaHirtenkäseFrittata

Dazu gab es einen kleinen Gurken-Oliven-Paprikasalat, Brot und Meerrettichfrischkäse.
Schnelles kleines Abendessen.
Lecker.

Kommentare:

  1. Wirklich erstaunlich welche Formwahrung diese roten Dinger aufweisen, aber bald wird es besser ;-)

    AntwortenLöschen
  2. @kulinaria:
    das habe ich mir auch gedacht...es war wirklich ein Fehler, verlockt durch frühlingshaft anmutenden Sonnenschein, diese "Tomaten" zu kaufen :-((

    AntwortenLöschen
  3. Vor allem mit dem Hirtenkäse und diesen kleinen Tomätchen drauf - sieht toll aus!

    Durch die Hitze sollten selbst solche Tomaten ja so was wie einen Hauch Geschmack bekommen...

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich fluffig wie Rührei? Erinnert mich eher an ein Omelette. Sieht aber köstlich aus und die Tomatenstandtfestigkeit macht sich immerhin gut fürs Foto. Kann man ja hinterher abpulen ;-)

    AntwortenLöschen
  5. @barbara:
    die sind nicht mal geplatzt bei der Hitze!!

    @schnick:
    Omelette trifft es wahrscheinlich tatsächlich eher! Es war zwar fluffig, aber nicht so weich wie Rührei.
    Definitionen....

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?