Dienstag, 23. März 2010

ROSENKOHLSUPPE ASIA STYLE

Langweiligen Rosenkohl mit Erdnussöl und Zitronengras anbraten gibt eine leckere Suppe!

Wenn man ihn dann noch mit Gemüsefond und Weißwein ablöscht, mit Frischkäse püriert, mit Garam Masala und Ingwer würzt und ein paar in Knoblauch marinierte gebratene Garnelen am Spieß  im Teller versenkt, dann, ja dann, ist der Montag mal wieder ein schöner Suppentag gewesen :-) 
Rosenkohlsuppe mit Garnelen

Lang gibt's ihn jetzt aber nicht mehr, den Suppenmontag, denn es wird unaufhaltsam wärmer und wir kommen dem Salatmontag immer näher :-)

Kommentare:

  1. wenn Orient und Okzident sich im selben Teller vereinigt finden, kann der Weltfriede nicht weit sein.

    AntwortenLöschen
  2. Eine pfiffige Idee, den Frischkäse zu pürieren. Hab auch schon auf Salat umgeschwenkt, aber wer weiß, vielleicht brauchen wir doch noch mal ein warmes Süppchen.

    AntwortenLöschen
  3. ich nehm dann die Scampîs.

    AntwortenLöschen
  4. @lamiacucina:
    es war jedenfalls ruhig bei uns :-)

    @lavaterra:
    bei euch hat's ja auch Fön, da braucht man erstmal keine warme Suppe im Bauch!

    @bolli:
    soso, und den Rosenkohl lässt du übrig! dabei ist der doch so gesund ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag eh lieber Suppen als Salat :o)

    AntwortenLöschen
  6. @mestolo:
    auch im Sommer ;-) ?

    AntwortenLöschen
  7. So eine Suppe gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  8. @barbara:
    mit den versenkten Garnelen besonders lecker :-)

    AntwortenLöschen
  9. Klasse Idee die Rosenkohlsuppe

    AntwortenLöschen
  10. Und bald sind die Rosenkohllager auch leer :-)

    AntwortenLöschen
  11. @tobias:
    fand der Mitesser jetzt nicht so...:-)

    @kulinaria:
    ja, jetzt reicht's echt mit dem Wintergemüse. Ich will Tomaten!

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?