Montag, 1. Februar 2010

EIN JAHR SPÄTER: DIE NÄCHSTE STECKRÜBE

Hat ja nur ein Jahr gedauert, bis es dieses hier ziemlich unbekannte Gemüse wieder gab :-)
Warum eigentlich, auch diesmal haben wir wieder festgestellt, dass Steckrüben gut schmecken!

Für den Eintopf der Woche wurde die Steckrübe geschält und gewürfelt, ein paar Kürbisschnitze kamen noch dazu, zwei Möhren, ein Bund Frühlingszwiebeln, etwas frisch geriebener Ingwer.
Alles in Olivenöl angeschwitzt, mit Gemüsebrühe abgelöscht, eine halbe Stunde geköchelt, mit Garam Masala gewürzt und mit einem Klecks Creme fraiche verputzt:
SteckrübenKürbisMöhrenEintopf

Sehr, sehr gut!
Und jetzt darf es nicht wieder ein Jahr dauern, bis es mal wieder Steckrüben gibt!

Kommentare:

  1. Bei uns leistete sie gar ihren Beitrag zum Festagsschmaus und verträgt eine Prise Zimt.

    AntwortenLöschen
  2. Steckrüben gehören bei uns zum Winter dazu. Ein schönes Essen, tolle Farbe :)

    AntwortenLöschen
  3. @schnick:
    auf jeden Fall Feiertagstauglich!!
    In Garam Masala ist Zimt mit drin, das hat echt super gepasst.

    @mestolo:
    nur das Grün der Frühlingszwiebeln ist etwas verblasst....

    AntwortenLöschen
  4. es gibt so viele Gemüsesorten, dass manche eben ein Jahr lang warten müssen, bis sie wieder an der Reihe sind.

    AntwortenLöschen
  5. Genau - Steckrüben sollte es öfters als einmal im Jahr geben! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Was macht denn der gesunde Joghurt(ersatz) auf der edlen Rübe? :D

    AntwortenLöschen
  7. Ich bekomme hier keine Steckrüben. Sieht aber gut aus!

    AntwortenLöschen
  8. @bolli:
    heißen hier auch Erdkohlrabi....navet sind doch die Mairüben, oder?

    @lamiacucina:
    irgendwie drängt sich das Lieblingsgemüse immer ein wenig in den Vordergrund...

    @eva:
    gibts die auch im Sommer?

    @kulinaria:
    abrutschen!

    @tobias:
    eine frische, reife Aubergine wäre mir auch lieber :-))

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?