Sonntag, 3. Januar 2010

NEUJAHRSSAUERKRAUT

Schon am Neujahrstag gab es traditionell Sauerkraut, schließlich hat es die letzten Jahre auch nicht geschadet und das Geld ist zwar nicht wirklich mehr geworden aber dafür auch nicht ausgegangen.
Gerne hätte ich auch eher darüber berichtet, aber im Gegensatz zu uns ist unser Rechner nicht gut nach 2010 gekommen, schon am ersten Tag des neuen Jahres hat er den Geist aufgegeben...darum kommt der Post erst heute an einem freundlicherweise kurz zur Verfügung gestellten Ausweichlaptop.
Die Reste vom Silvesterwurzelgemüse wurden in Gemüsebrühe püriert und mit Kartoffelflocken eingedickt, das ergab einen leckeren Allerleikartoffelbrei.
Dazu wurden Zwiebeln und getrocknete Tomaten angebraten, etwas Tomatenmark, Paprikapulver und Chiliflocken mitgeröstet, mit Sauerkraut weitergeschmort, mit Kümmel und Pfeffer gewürzt und 20 Minuten geköchelt.
Dann kamen aus dem TK-Vorrat ein paar Hackbällchen mitdazu.

 Sauerkraut
mit
Brei
und Hackbällchen

So fing das neue Jahr gleich genauso gut an, wie es aufgehört hatte!
Nur beim kaputten Rechner muss jetzt noch Abhilfe geschaffen werden....

Kommentare:

  1. Hast du noch eine Portion über? :-))

    AntwortenLöschen
  2. ohhhh, mein Rechner geht morgen auch zu einer "Reha" nach Mülheim (medion) Solange gibt es von mir zumindest keine Fotos und mit dem Netbook macht Schreiben auch nicht viel Spaß.

    Sauerkraut gab es hier gestern und auf diesem Weg noch ein
    Frohes neues Jahr

    AntwortenLöschen
  3. jetzt rasselt schon das Geld, wie in Las Vegas in einem Spielautomaten...

    AntwortenLöschen
  4. Müsste man das Sauerkraut nicht schon zu Silvester essen, damit es wirkt ?

    AntwortenLöschen
  5. Sauerkraut gehört ja leider zu den Sachen, mit denen man mich jagen kann.

    Was steckt denn hinter dem Glauben, dass Sauerkraut zu Wohlstand im neuen Jahr verhilft?

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde hört sich sehr gut an, muss mal nen bißchen experimentierfreudiger werden, was Sauerkraut angeht :-) Bei dem Wetter verspüre ich starke Lust auf Sauerkraut ...

    AntwortenLöschen
  7. Linsen oder Sauerkraut - ich vergesse das immer wieder, dabei wär's echt mal nötig. ;-)

    Schönes Essen, so was ähnliches hatten wir kürzlich auch - was deftiges zwischendurch muss immer mal sein. :-)

    AntwortenLöschen
  8. Mir ist auch nach Sauerkraut. Das schmeckt mir immer. Ich mache diese Woche noch eine Krautsuppe, damit mein Krautpegel ein wenig gehoben wird. Soll ja auch Recht gesund machen. Schaun wir mal, obs funzt.

    AntwortenLöschen
  9. Also ich spür das letzte Sauerkraut immer noch ;)
    Ein gutes Neues wünsch ich Dir! ;)

    AntwortenLöschen
  10. @yulara:
    ne, alles weg, sonst nützt es doch nicht ;-)

    @kubo:
    ich drücke die Daumen für deinen Rechner!

    @bolli:
    noch kann ich es zählen :-))

    @lamiacucina:
    an Silvester Linsen, an Neujahr Sauerkraut, nur so klappt es mit der Geldvermehrung ;-))

    @kochschlampe:
    keine Ahnung, was dahintersteckt, Hauptsache es wirkt :-))

    @anikó:
    mit einem schönen Gulasch dazu?

    @barbara:
    und wenn es nur ein Toast Hawaii ist, gell?

    @buntköchin:
    in der Suppe ist bestimmt was fleischiges, nicht wahr?

    @dandu:
    welcome back!! hast du jetzt wieder mehr Zeit zum Bloggen :-) ?

    AntwortenLöschen
  11. Lustig so ähnlich habe ich mein Sauerkraut auch neulich gemacht mit Fleischbällchen...

    AntwortenLöschen
  12. @cherry:
    dann muss es ja lecker sein ;-))

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?