Mittwoch, 27. Januar 2010

ROQUEFORT ROTE BETE KARTOFFEL

So, die Vorräte sind wieder aufgefüllt nach unserem Snowboardwochenende und nach der Suppe am Montag*, die ich euch vorenthalten habe, gab es was ganz leckeres:
  • Rote Bete (die Vakuumisierten) gescheibelt
  • Kartoffeln (vorgekocht) geschnippelt
  • Zwiebeln gewürfelt
  • alles gemischt, gesalzen und gepfeffert
  • krümeligen Roquefort mit Frischkäse gemischt und darübergestreut
  • Cashewkerne (angeröstet) darauf verteilt
  • mit einem kleinen Anteil aus dem Carepaket Panko** bedeckt
  • und 30 Minuten im Backofen gebacken:

 Roquefort auf 
Roten Bete und Kartoffeln


Knusprig. Käsig. Köstlich :-D


*es gab eine Tomaten-Karotten-Ingwer-Suppe. Sehr gut. Sehr heiß.  Leider vergessen zu fotografieren.

**Steph war so nett, meinen Pankonotstand zu beenden. Danke!!


Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus. Ich wollte schon länger mal wieder Rote Bete mit Gorgonzola oder Stilton Verbinden... wenn ich es nicht zu gefüllten Ravioli damit schaffe, muss es das hier sein.

    AntwortenLöschen
  2. @kochschlampe:
    Stilton. Muss ich unbedingt auch mal probieren!!

    AntwortenLöschen
  3. Hach, wie fein sieht das wieder aus. Rote Bete mag ich so gerne und auch Käse und Kartoffeln. Nur wie Panko schmeckt, weiß ich nicht, habe ich noch nie nicht gegessen. Aber da könnte man doch vielleicht auch stinknormales Paniermehl nehmen?

    AntwortenLöschen
  4. @schnuppschnuess:
    Panko ist großflockiger, dadurch wird das ganze knuspriger. Ich bin aber erst am Anfang der Panko-Auspobier-Phase :-))

    AntwortenLöschen
  5. Lass uns das wissen. Dank einem gütigen Spender bin ich neuerdings ebenfalls Besitzer eines Panko-Paketes.

    AntwortenLöschen
  6. @lamiacucina:
    oh fein, das gibt ein Pankowettkochen :-)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?