Mittwoch, 24. November 2010

ROSENKOHL! EIGENER!

Endlich ist es soweit und der langehegte Rosenkohl im Garten ist erntereif.
Der erste Nachtfrost liegt hinter uns und mit klammen Fingern habe ich zwei der fünf Rosenkohlstängel abgeleert :-)

Mit Zwiebeln und Knoblauch und TK-Rinderhackbällen angebraten, mit Muskat, Pfeffer, etwas Zitronensaft und Balsamico gewürzt und mit Kartoffelbrei und Preiselbeeren serviert:

RosenkohlHackbällchen mit Kartoffelbrei

Zart! Knackig! Rosenkohlig!
Hat schon was, so eine eigene Ernte...und das schöne: es sind immer noch welche im Garten.

Kommentare:

  1. stimmt ja, erst muss es FRost geben, dann kann man Rosenkohl ernten! Wie mit Trüffeln....
    Deswegen habe ich noch keine gesehen....

    Aber die eigenen, das ist eh besser!

    AntwortenLöschen
  2. Neid. Mein Rosenkohl hat auch den ersten Frost hinter sich: den im Tiefkühler.

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie toll! Will fürs nächste Jahr auch welche setzen. Hast du auch ein Foto von der Pflanze?

    AntwortenLöschen
  4. Wow eigener Rosenkohl!
    Ich warte immerhin ganz geduldig, bis der erste Frost kam, bevor ich sie aus dem Supermarkt hole.
    Ein Foto der Pflanze würde mich auch mal interessieren.

    Tanya, dieses Jahr nicht mal Schnittlauch groß bekommen habend.

    AntwortenLöschen
  5. Der eigene Rosenkohl - nach dem ersten Frost - wunderbar!

    AntwortenLöschen
  6. bin auch ein bisschen neidisch....so aus dem eigenen Garten, das hat schon was!!

    AntwortenLöschen
  7. Beneidenswert.
    Ich habe leider keinen Garten, klappt also nicht.

    AntwortenLöschen
  8. @bolli:
    naja, bequemer ist es schon, einfach an die Tiefkühltruhe zu gehen statt sich eisige Finger zu holen ;-)

    @lamiacucina:
    immerhin!

    @schnick:
    sobald mal wieder Tageslicht ist, wenn ich heimkommen, gehe ich in den Garten und schieße ein Foto ;-)

    @tanya:
    mein Schnittlauch schwächelt aber auch :-(
    Foto kommt!

    @nathalie:
    ja, das war das erste Mal, dass ich es ausprobiert habe, geht aber ganz einfach.

    @eva:
    mir macht das auch Spass mit dem Gemüsegarten, vor allem wenn man jetzt noch was ernten kann!

    @freundin:
    für die Fensterbank sind die Pflanzen zu groß....

    AntwortenLöschen
  9. Die Kategorie Schön und Rosenkohl passt irgendwie nicht zusammen ;p

    AntwortenLöschen
  10. @kulinaria:
    eine unüberwindbare lebenslange Phobie....das kann doch nicht sein bei multikulinarischen Menschen ;-)

    AntwortenLöschen
  11. Eins der Gewächse, das mich beim Anblick in fremden Gärten regelmäßig fasziniert, ist der Rosenkohl. Wie er da steht, im abgeernteten Beet, so kahl, aufrecht und einsam. Und wie er einen dann so glücklich macht, wenn man ihn ins Warme holt. Toll, dass du dich rangetraut hast.

    AntwortenLöschen
  12. @schnuppschnuess:
    er hat sich auch als äußerst dankbar erwiesen!
    war auch nötig, wenn ich meine angefrorenen Finger so betrachte :-D

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?