Montag, 11. Mai 2009

GEMÜSIGE MEERBRASSE

In der Fischtheke des Fischhändlers meines Vertrauens lag ein hübscher Seefisch, den ich noch nie probiert hatte und das sollte sich ändern:
eine Meerbrasse wurde mitgenommen, auf eine Unterlage von Tomaten und Zucchini gelegt, gesalzen und gepfeffert, mit Limettensaft eingerieben und innen und außen mit frisch im Garten gepflücktem Bergbohnenkraut und Pimpinelle belegt, dazu noch ein paar Knoblauchscheiben, Olivenöl und Weißwein dazugegossen und eine halbe Stunde bei 180 Grad im Backofen gegart:

Nach der Backzeit waren die Kräuter knusprig, das Gemüse genau richtig knackig und der Fisch herrlich gar und nicht zu weich:

gekräuterte und geknoblauchte
Meerbrasse

auf

Gemüse

in
Weinsauce


Besonders hübsch hat der Fisch sich nicht filetieren lassen, aber das Fleisch ging super von den dicken Gräten ab und somit hatte man gar kein Gefiesel beim Essen, was aber den Mitesser nicht davon abhielt, lieber seine Bratwurst mit Kartoffelbrei zu genießen ;-).

Kommentare:

  1. nicht nur gekräutert und geknoblaucht: sich sichtlich wohlfühlende Meerbrasse.

    AntwortenLöschen
  2. Meerbrasse sind im frz. die Dauraden, oder?

    Na ja, D. macht sich, Ihr werdet noch ein Fisch-Land!!!!
    So schmeckt Ofenfisch richtig gut!

    AntwortenLöschen
  3. Fisch im Ganzen auf Gemüse im Ofen gegart...so mag ich ihn besonders gern! Wie kann dein Mitesser dafür nur eine Bratwurst vorziehen?! :-)

    AntwortenLöschen
  4. schlicht und ergreifend: mhhhh!

    AntwortenLöschen
  5. @lamiacucina:
    und mit der richtigen Scherentechnik hätte es vielleicht auch noch hübsche Filets gegeben...

    @bolli:
    in der Fischtheke gab es Doraden und Meerbrassen als verschiedene Fische, aber ich habe mal gegoogelt und du hast wohl recht, das ist das gleiche, dann war es ja gar kein unbekannter Fisch für mich ;-)

    @eva:
    naja, mit den Gräten hat er es nicht so...

    @reibeisen:
    exakt!

    AntwortenLöschen
  6. Männer und Fleisch... ;-)

    Super Fisch, den mag ich auch - und zwar genau so.

    AntwortenLöschen
  7. Filetieren ist immer so eine Sache wenn der Fisch so im Ofen geschmort wird. Ich bekomme das auch nie so hin. Bagesehen davon leibe ich diese Art der Zubereitung.

    AntwortenLöschen
  8. @barbara:
    filetiert und garantiert grätenfrei nimmt mein Mitesser auch Fisch ;-)

    @tobias:
    Hauptsache, es schmeckt, wie es aussieht, ist egal!

    AntwortenLöschen
  9. Lecker - für Dorade kan fast alles stehen gelassen werden (besonders für an der Unterseite angebrannte Bratwürste ;-)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?