Montag, 5. Juli 2010

MATJES MAL MIT JOHBEEREN

Es gibt ja nun immer noch reichlich Johannisbeeren in unserem Garten.
Darum müssen die im Moment überall mit rein, in jedes Essen.....

Zur Variation des StandardMatjesSalats hat es auch gut gepasst.
Statt der üblichen Mandarinen kamen eben mal rote und weiße Johannisbeerchen dazu:
MatjesSalat

Bisschen sauer, aber gut.

Kommentare:

  1. Reife Johbeeren sind aber süsssauer, nicht nur sauer.

    AntwortenLöschen
  2. Da brauche ich aber viel Fantasie :-)
    Einen lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Von Matjes oder Johannesbeeren kann ich nur traeumen, besonders von beiden zusammen...ich mag Matjes gerne mit Aepfeln, die sind auch saeuerlich, dann schmecken bestimmt auch die Johannesbeeren dazu. Und es sieht fesch aus.

    AntwortenLöschen
  4. wie gemein, hier gibt's keine Matjes!

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir besser als die üblichen Äpfel, die man häufig zu Matjes kriegt. Sieht auch farbiger aus. :-)

    AntwortenLöschen
  6. @lamiacucina:
    hm, die Süße fehlt mir bei Johbeeren etwas...dann esse ich lieber Erdbeeren, die sind nur süß :-)

    @kubo:
    hast du doch sicher ;-)

    @jutta:
    ehrlich, sowas gibts in Rom nicht??

    @bolli:
    und in Frankreich auch nicht??

    @barbara:
    mit Äpfeln und Mandarinen gibts das ja immer bei uns, war mal was anderes!

    AntwortenLöschen
  7. Die Schwemme zeigt rezwptliche Wirkung, wenn sich dann dran gewöhnt wird, ist nichts mehr da :o

    AntwortenLöschen
  8. @kulinaria:
    es wird tatsächlich langsam knapp am Strauch.

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?