Donnerstag, 3. Januar 2008

GEBURTSTAGSARBEITSFRÜHSTÜCK

für einen arbeitskollegen zum 50. geburtstag haben wir heute ein leckeres überraschungsfrühstück organisiert.

wir sind immer noch satt...

mein beitrag war:


gemüsekäsekuchen
mit
broccoli-blumenkohl-roten linsen-füllung
und

emmentaler käse-sonnenblumenkernkruste.

von einem anderen kollegen gab es:


kartoffel-gemüse-blätterteigstrudel.

sowie diverse andere kleinigkeiten:



ich denke, dem kollegen hat es geschmeckt und er ist satt geworden ;-)


rezeptnachtrag für den gemüsekuchen:

450 g gemischtes kleingeschnittenes gemüse nach wunsch
200 g dinkelmehl
2 TL backpulver
2 eier
250 g saure sahne
200 g geriebener käse
würzen nach belieben (hier mit cardamom, kreuzkümmel, curry, piment)

alles vermengen und in eine gefettete quicheform geben.

50 g geriebenen käse
zwei handvoll sonnenblumenkerne

darüber streuen und bei 180°C ca. 40 minuten backen.

Kommentare:

  1. Nicht schlecht, nicht schlecht! Wo arbeitest du noch mal??? *g*

    AntwortenLöschen
  2. Mensch, Mensch!
    Dich möchte ich auch als Arbeitskollegin haben! ;)
    Du verwöhnst ja alle ganz schön! :)

    AntwortenLöschen
  3. @schneegespenst und abraxandria:
    na, wer hart arbeitet darf auch lecker essen (ich verrate jetzt besser nicht, dass wir im öffentlichen dienst arbeiten ;-))

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Büffet! Da wäre ich auch gerne dabei gewesen.

    Dein Gemüsekäsekuchen sieht super aus! Hast Du da irgendwie ein Rezept dafür, oder improvisiert?

    AntwortenLöschen
  5. @barbara:
    der gemüsekuchen ist aus einem schnellen zwiebelkucherezept entstanden. ich habe es als nachtrag zum post angefügt ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Dass es sowas Feines nur zu runden Geburtstagen gibt, beweist ja deutlich die übliche Selbstausbeutung im Öffentlichen Dienst. ;-)

    AntwortenLöschen
  7. @hedonistin:
    du bist selbst eine betroffene ;-) ?

    wir versuchen tatsächlich auch zu unrunden anlässen, unseren alltag etwas zu erhellen :-))

    AntwortenLöschen
  8. Wie schon erwähnt, ich solle den Job wechseln............

    AntwortenLöschen
  9. @bolli:
    gerne!
    wir würden deine tartes und pasteten sehr zu schätzen wissen :-)

    AntwortenLöschen
  10. Danke!!!

    Das Rezept ist mir sehr sympathisch: "alles vermengen" - klasse, das wird nachgemacht.

    AntwortenLöschen
  11. @barbara:
    lass' es dir schmecken :-)

    AntwortenLöschen
  12. Wow,was hat dein Kollege doch für nette Arbeitskolegen. Dort möchte man doch glatt auch arbeiten ;-)

    AntwortenLöschen
  13. Endlich macht Geburtstagfeiern wieder Sinn. Und ich wäre wirklich besser in der öffentlichen Dienst gegangen...

    AntwortenLöschen
  14. da wurde schwer gearbeitet !

    AntwortenLöschen
  15. @fudge:
    man muss auch mindestens 20 jahre durchhalten, um in diesen genuss zu kommen :-)

    @stefan:
    es soll doch auch vorteile haben, im öffentlichen dienst zu sein ;-)

    @lamiacucina:
    natürlich haben wir hinterher gleich doppelt so hart geschuftet!

    AntwortenLöschen
  16. Das hatten wir noch nicht bei einem Frühstück. Das fehlt noch zu einem Interconti-american-emea-birthday-breakfast
    :-)

    AntwortenLöschen
  17. Okay, was muss ich tun? Aussendienst Frankreich?

    Hier der Lebenslauf:
    VWL Studium
    Banklehre
    Journalistenschule


    Reicht das?

    AntwortenLöschen
  18. @dandu:
    hört sich gut an, nur was ist emea??

    @bolli:
    völlig überqualifiziert, gutkochenkönnen hätte völlig gereicht :-))

    AntwortenLöschen
  19. emea:
    european-middle-east-area ;-)

    AntwortenLöschen
  20. @dandu:
    so heißt das bei euch? hab ich noch nie gehört, ist das jetzt eine große bildungslücke???

    AntwortenLöschen
  21. Anonym6.1.08

    Tolle Rezepte! An diese Tafel hätte ich mich auch gerne dazugesetzt. Gruss lavaterra (TBiVerwD)

    AntwortenLöschen
  22. @lavaterra:
    das in klammern hört sich irgendwie auch nach öffentlichem dienst an ;-) ?

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?