Montag, 24. August 2009

MANGOLDMOZZA

Da der Mangold im Garten super wächst, kommt hier die nächste Version von Käse und Mangold:

Dafür wird der Mangold kurz blanchiert, mit Zwiebel- und Knoblauchstücken vermischt, mit ein paar Sardellenfilets und getrockneten Tomaten garniert, ein bisschen Weißwein und Olivenöl angegossen und Mozzarellastreifen darauf drapiert und ab in den Ofen für 20 Minuten bei 200 Grad.

MangoldMozzarellaGratin
mit

SardellenTomatenZwiebeln


Das geht echt immer ganz schön schnell und schmeckt trotzdem einmalig lecker!

Kommentare:

  1. nach der Ziegen- sieht auch die Kuhversion sehr appetitlich aus. Jetzt bin ich gespannt, was als nächstes dran kommt.

    AntwortenLöschen
  2. So mag ich ihn auch am leibsten, ich dünste den Mangold allerdings gleich in Weißwein.

    AntwortenLöschen
  3. Für mich die Ziegen-, für den Mitesser bitte die Kuhversion! :-)

    AntwortenLöschen
  4. @lamiacucina:
    schafe!

    @schnick:
    das ist natürlich geschickt!!

    @eva:
    geht klar!

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?