Dienstag, 4. August 2009

ZUCCHINI GORGONZOLA II

Abendessen vorher:

Im Prinzip das gleiche Essen wie vorgestern nur in anderer Form:

Monsterzucchini gewürfelt und mit Rucola (okay, der war das letzte mal nicht dabei) in einer mit Erdnussöl geölten Auflaufform mit Eier-Senf-Milch-Mischung übergossen, mit Pfeffer,
Petersilie, Garam Masala gewürzt, ein paar Pflaumentomaten (die ersten aus Eigenanbau) und Kürbiskerne daraufgestreut und den restlichen Gorgonzola darübergewürfelt.

Abendessen nachher:

ZucchiniTomatenRucolaGorgonzolaFritatta

Schön war die große Oberfläche mit knusprigem Käse und Rucola!

Kommentare:

  1. Die Milch stört irgendwie etwas - gab es keine Sahne ;p

    AntwortenLöschen
  2. @kulinaria:
    Schmeckt es damit besser???

    AntwortenLöschen
  3. Christina4.8.09

    Schöne Inspiration :-)

    Viele Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen
  4. @christina:
    aber wieder soviel Gemüse - die Kinder :-D !

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt dieses gemäldeähnliche Arrangement ja besser und die friemelige Schnitzarbeit entfällt auch.

    AntwortenLöschen
  6. Viel Gemüse ist immer gut und dazu noch selbst geernet = klasse! Ich beneide euch!

    AntwortenLöschen
  7. ach mit Ruccola habe ich das auch noch nicht in dieser Art & Weise probiert! Muß ich wohl mal nachholen.
    LG Andy

    AntwortenLöschen
  8. @schnack:
    und das sagt der Meister des Gurkenschnitzens ;-) ?

    @eva:
    :-)

    @andy:
    der Rucola wird ziemlich knusprig, das muss man mögen ;-)

    AntwortenLöschen
  9. @sammelhamster
    Eindeutig! Die Sahne zieht nicht so unschön ein wie die Milch, ist natürlich Geschmackssache ;p

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?