Mittwoch, 19. August 2009

SCHINKENNUDELN IN BUNT

Wenn es bei uns Schinkennudeln gibt, kommt immer noch ganz viel buntes Gemüse mit rein und ordentlich geriebener Käse obendrauf:

In diesem Fall Tomaten, Rucola, rote Zwiebeln und Emmentaler, Fussili mit gepfefferter Eiermilch und natürlich Schinkenwürfel:

Schinkennudeln
mit
Gemüse


Wie macht man eigentlich "normale" Schinkennudeln?

Kommentare:

  1. Ich glaube, genau so bunt wie bei Dir mag ich Schinkennudeln auch!

    Als Kind habe ich die oft gegessen, die Originalvariante hat einfach Schinken drin, die Eiermilch lässt das ganze stocken, fertig. Nix mit Käse gratiniert oder so...

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne Schinkennudeln überhaupt nicht. Ist kein Kindheitsessen bei mir, aber es sieht verdammt gut aus! Sind die Nudeln schon gekocht bevor der Rest dazu und alles in den Ofen kommt?

    AntwortenLöschen
  3. so wie Du sie machst sind sie mir genau richtig und normal genug.

    AntwortenLöschen
  4. Immer wieder gerne gegessen (und ganz egal in welcher Variante mit "nur" Käse). Bei Deinen Lauf-km ist "ordentlich viel Käse" bestimmt kein Problem. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. @barbara:
    ja, so hat das meine Mama auch gemacht, ist aber doch langweilig...

    @anikò:
    die Nudeln sind schon etwas vorgekocht, es ist zuwenig Sauce, um sie im Auflauf weich zu bekommen.

    @lamiacucina:
    ein Lob! Hurra :-))

    @lavaterra:
    hihi, das stimmt! Im Moment laufe ich immer früh, es ist einfach zu heiß...

    AntwortenLöschen
  6. Deine Schinkennudeln sind viel schöner als die klassischen Schinkenfleckerln hier. Das wird einfach nur Schinken mit Zwiebeln gebraten. Nudeln kurz dazu und den Käse reinkippen. Salzen, pfeffern. Aus. Mir schmeckt das zu fad, aber in Wien stehen die Leute drauf.

    AntwortenLöschen
  7. @buntköchin:
    In Wien gibts ja zum Glück noch ganz andere Leckereien, da kann man doch auf langweilige Nudeln locker verzichten :-)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?