Donnerstag, 20. August 2009

EIWEISSSCHOCK

Wie schön, dass wir jetzt auch einen IKEA in Würzburg haben, da konnten wir gestern mal ordentlich unseren Eiweißvorrat aufstocken beim traditionellen Krebsessen:

Allerdings hatte ich das hier vorher nicht gewusst :-(

So gingen wir einigermaßen unbedarft an die Sache heran, trotz Anleitung war es wirklich nicht so einfach, an irgendetwas Essbares in diesen Panzern ran zu kommen, vor allem wenn man gescheit Hunger hat.

Da hilft nur, ordentlich Knäckebrot mit Käse zu essen, das es (warum auch immer) zu den Krebsen gibt:

Am Schluss bleibt ein riesiger Berg Schalen, ein kaputter Daumen und ein etwas duseliger Kopf vom vielen "SKOL".

Übrigens, eine exakte Schilderung des Krebsessens gibt es hier.
Und absolut genauso war es bei uns auch, es war interessant, auch durchaus lecker, aber nochmal brauche ich das nicht :-))

Kommentare:

  1. hats noch Schinkennudeln von gestern ?

    AntwortenLöschen
  2. Hey, ist doch nur die Vorspeise. Wenn man es erstmal durch Schowrooms, Lager und Kasse geschafft hat, erwartet einen doch der HOTDOGSTAND!

    AntwortenLöschen
  3. Du weißt ja: ich bleibe auch bei den Schinkennudeln! :-)

    AntwortenLöschen
  4. ...genau schnick schnack schnuck, da bleiben wir auch immer stehen. Erst im Restaurant, dann shoppen bis die Potte qualmt und dann der Hot Dog!

    AntwortenLöschen
  5. @lamiacucina und eva:
    Wie wär's mit einer Portion leckerer Biopasta für Kids von IKEA für euch ;-)?

    @schnick und andy:
    also ich muss ja immer zuerst zu den SchokoHaferkeksen!!

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?