Freitag, 1. August 2008

SCHARFES ZWIEBELBROT

brotbacken kommt im sommer immer zu kurz, es ist einfach zu warm, um den ofen anzuheizen ;-(.

aber diese woche ist es so heiß, da ist es eh schon egal, und deshalb habe ich endlich mal wieder ein leckeres dinkelbrot gebacken:

aus 300 g dinkelmehl und einem päckchen trockenhefe mit etwas olivenöl, milch, einer prise salz und zucker einen elastischen teig geknetet, dazu geröstete zwiebeln, peperonistückchen, getrocknete tomaten, sonnenblumenkerne und speckwürfel.
über nacht im kühlschrank gehen lassen, am nächsten tag zu einem mehr oder weniger ansehnlichen brot geformt, erst im backofen noch etwas ruhen lassen bei 50 grad, dann eine halbe stunde bei 180 grad gebacken, ergibt:


würziges dinkelbrot

der peperonianteil war etwas hoch und das brot dadurch ganz schön scharf, aber durch die lange gehzeit trotz der vielen zutaten locker und super lecker!

Kommentare:

  1. Da muss Frau durch - auch bei Hitze; denn der Lohn ist dann so ein leckeres Brot zum Grillen oder auch nur zu einem Glas Wein an einem lauen Sommerabend! :-) Sieht gut aus, dein Brot!

    AntwortenLöschen
  2. Für etwas leckeres zu essen tun wir doch fast alles ;-)

    AntwortenLöschen
  3. elegant gekrümmt, das solltest Du in meine Richtung werfen, ich sorg dann schon dafür, dass es nicht wieder zurückkommt.

    AntwortenLöschen
  4. @lamiacucina:
    hab's mal richtung süden geworfen, war das okay :-D ?

    AntwortenLöschen
  5. verfehlt, mehr südwestlich. probiers nochmal mit der Nudelpfanne.

    AntwortenLöschen
  6. @lamiacucina:
    und, ist sie angekommen??

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?