Samstag, 5. Februar 2011

ROTWEISSE PIZZA

Mal eine einfache Pizzaversion, aber dafür umso besser.
Eine Tomatensauce aus passierten Tomaten, Wein, Zwiebeln, Knoblauch, Kapern, getrockneten Tomaten und Tomatenmark wird auf einen Dinkelhefeteig verteilt, mit geriebenem Emmentaler bestreut, mit Mozzarellascheiben, Kirschtomaten, Parmaschinken und Kalamataoliven belegt gebacken:

TomateMozzarellaPizza

Saftig! Tomatig! Nur den Mozzarella hätte ich vielleicht unter der Sauce verstecken sollen, der war doch etwas braun.....oder tut man den erst hinterher drauf, wie das Basilikum? Wird beim nächsten mal ausprobiert.

Kommentare:

  1. Auf unserer Lieblingspizza seit 'nem Jahr findet sich nichts ausser Tomatensoße, geriebenem Mozzarella und Parmaschinken. Ich sabbere also gerade den Monitor an. :D

    Backst du den Schinken mit oder kommt der bei euch auch erst drauf, wenn die Pizza gerade aus dem Ofen raus ist?

    AntwortenLöschen
  2. kenne ich bislang nur bei Fritten, diese Farbvariante!

    AntwortenLöschen
  3. Kommt auf den Mozzarella drauf an. Hitzempfindlichen tue ich bei einer Gesamtbackzeit von 12 Minuten erst nach 5 Minuten drauf. Achtung, Finger nicht verbrennen beim aufstreuen.

    AntwortenLöschen
  4. ich hab dir einen blogaward verliehen, weil ich die art deiner rezeptposts mag:
    http://leseloewin.blogspot.com/2011/02/mein-erster-blogaward.html

    AntwortenLöschen
  5. Am besten zwischendurch immer neue Kleckse von Mozarella auf den alten auftragen ;D

    AntwortenLöschen
  6. @katja:
    diesmal war der Schinken gleich dabei, so ist er knuspriger, das schmeckt uns auch gut. Geriebener Mozza ist natürlich eine gute Idee...aber ob sich diese Kugeln von mir reiben lassen?!?

    @bolli:
    mal was anderes ;-)

    @lamiacucina:
    an was erkennt man den hitzeempfindlichen Mozzarella?

    @leselöwin:
    oh, danke, da schau ich doch gleich mal vorbei.

    @kulinaria:
    das kaschiert ungemein.

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?