Sonntag, 18. Mai 2008

KARTOFFELBODENPIZZA

nachgebacken nach diesem rezept*:

tomaten paprika oliven
pizza
mit
knoblauch zwiebel kräuter** emmentaler
und
kartoffelboden
den kloßteig habe ich zwar in der form vorgebacken, dennoch war das ganze etwas durchweicht und nur am rand schön knusprig.

die füllung war sehr lecker knoblauchig und würzig durch den emmentaler käse, aber das nächste mal gibt es eher wieder einen traditionellen boden...

*mit variation im belag und in der form und durch den käse und das olivenöl wahrscheinlich auch nicht mehr WW tauglich, aber es ist uns auch nicht so sehr darauf angekommen, sondern auf das ausprobieren des kloßteigbodens.

**die ersten aus dem eigenen kräuterbeet :-)

Kommentare:

  1. sieht doch sehr lecker aus!

    Ich persönlich mag ja gerne durchweichte Böden.....Also schliesse ich mal daraus, dass der traditionelle Pizzaboeden dann doch besser ist, oder?
    Übrigens, ich muss gerade Spargel kochen....

    AntwortenLöschen
  2. @bolli:
    hefeteig- oder fladenboden finde ich schon besser geeignet für pizza...
    bei kuchen mag ich es auch gerne etwas matschiger ;-)

    wir gehen jetzt auch spargel holen für heute abend!
    in welcher art machst du denn deinen??

    AntwortenLöschen
  3. Mit klassischem Röstiboden (etwas dicklich) geht es auch ganz gut. Mit Specktranchen und Käse überbacken nenne ich das dann eine "Holzfällerpizza" :-)

    AntwortenLöschen
  4. ich habs auch lieber knusprig als durchweicht. Die Idee von Dandu: "Röstiboden" klingt gut.

    AntwortenLöschen
  5. @dandu:
    ofenholzfällen müssen wir bald auch für den kommenden winter, dann wird die röstibodenversion mal ausprobiert :-)

    @lamiacucina:
    vielleicht wäre es mit pizzastein knuspriger geworden...

    AntwortenLöschen
  6. Hast Du wieder die Pizzastufe verwendet? Trotzdem matschig? Dann wäre das auch nix für mich.

    AntwortenLöschen
  7. @rike:
    das habe ich diesmal nicht, denn der teig kam mir so vor, als ob er schnell anbrennen würde...
    insgesamt nicht so gelungen, das experiment :-(

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht lecker aus - werde ich bestimmt mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  9. @olli:
    machst du dann einen bericht dazu auf deinem blog?

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?