Donnerstag, 8. Mai 2008

PILZGESCHNETZELTES

ein päckchen fertigschupfnudeln wartete auf verarbeitung (das ist der nachteil von auf vorrat gekauften nicht selbstgemachten zutataten) und immer kraut und speck dazu ist ja auch langweilig.

so gab es zwar gebratene speckwürfel, aber mit frühlingszwiebeln und champignons in einer sardellen-kapern-frischkäse-sauce.

schupfnudeln
mit
champignongeschnetzeltem

Kommentare:

  1. Fertige Schupfnudeln serviere ich auch gerne als Beilage bei Hauptgerichten. Die schmecken recht passabel.

    Da fällt mir so nebenbei ein Spruch ein:

    Eine nasse Nudel lässt sich nicht schieben. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. @dandu:
    selbstgemachte bestimmt besser :-)
    aber zum schupfen hab' ich zu wenig zeit :-(

    AntwortenLöschen
  3. rike8.5.08

    Superlecker! Wenn Du die öfter hast: mit Champignon-Hack oder Avocado sind sie sehr lecker und im Herbst ist dieses Dessert einfach klasse. Deine Version werde ich sicher beim nächsten Schupfnudelverwertungsessen testen.

    AntwortenLöschen
  4. @rike:
    dein champignon-hack hat mich auch sofort inspiriert :-)
    als süße variation habe ich die schupfnudeln noch nie ausprobiert...

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir!

    Mein Mitkoch ist ein Meister im Improvisieren mit fertigen Schupfnudeln und allem möglichen verschiedenen Gemüse, da kann man sich echt austoben.

    AntwortenLöschen
  6. eine der Nudeln die ich noch nie gemacht habe. Danke für die Erinnerung.

    AntwortenLöschen
  7. @barbara:
    oj, dann mach doch mal eine rubrik mitkoch-schupfnudeln auf, da kann man sich bestimmt viel abschauen :-)

    @lamiacucina:
    gerne :-)
    vielleicht kreierst du ja für nicht ganz so geschickte menschen wie mich ein einfach nachzuschupfendes nudelrezept??

    AntwortenLöschen
  8. Schupfnudeln...die könnte ich ja auch mal wieder essen. Ich muss gleich mal nach einem Rezept googlen. Wie machst du die denn normalerweise?

    AntwortenLöschen
  9. @fudge:
    die schupfnudeln hab' ich so gemacht:
    an den kühlschrank gehen - packung aufmachen - in der pfanne mit olivenöl anbraten - essen - *schäm*

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?