Dienstag, 29. Dezember 2009

HAWAI TOAST, DIE BESTE VERSION

Traditionell gibt es bei uns am Heiligen Abend immer Hawai-Toast.
Kann man jetzt einfach mit Dosenobst und Scheibletten auf weißem Toast machen, dann ist es wohl originaler.
Aber mit ein wenig Tuning bekommt man ein richtig leckeres Essen :-)



Dafür braucht es nur etwas herzhaftere, frischere Zutaten und schon bekommt man den besten Toast Hawaii:

  • Vollkornroggentoastbrot
  • dicke Scheibe Kochschinken
  • frische Ananaswürfel (keine Dose!)
  • Paprikapulver, Pfeffer
  • Raclettekäse
10 Minuten im Backofen:






Hawaitoast


Hmmm, lecker!! 
Möglicherweise nicht ganz nach C. Wilmenrod, aber dafür schön herzhaft und vitaminig :-)

Witzigerweise habe ich ganz zufällig auch ein Blogevent entdeckt, zu dem unser Traditionsweihnachtsessen ganz prima passt:


Bin gespannt, wieviele Versionen "Hawaitoast" teilnehmen werden :-)

Kommentare:

  1. @lamiacucina:
    oha, dieses Urteil ist arg am frühen Morgen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Mit frischer Ananas schmeckt das sowieso viel besser! Wollte ich auch schon länger machen. Gute Idee mit dem Raclette! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Von Hawaiitoast zum Heilig Abend hab ich bisher noch nie gehört... interessant.

    Bis jetzt lag mir Hawaiitoast nie so...

    Allerdings ist dieses tuning eine phantastische Idee... so könnte ich es auch glatt und ganz verputzen :)

    Werd ich mal bei Gelegenheit dran denken :)

    Grüße von der bisher still lesenden Monika

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Hamster, ich wünsche dir ein schönes neues Jahr und feier schön. Der Schnee in der Schweiz ist ziemlich besch... und den Arlberg werde ich mir ersparen. Ich versuche es nochmal im März. Im Moment habe ich mich aufs futtern verlegt und das Board ruht in der Dachbox. Bitte im nächsten Jahr brav weiterbloggen. Dein Blog ist wie Yoga für mich. Und bitte keine genauen Mengenangaben. ;-) liebe Grüße von Buntköchin

    AntwortenLöschen
  5. @barbara:
    das gibt die Extrawürze!

    @monika:
    schön dass es dir so gefallen könnte!

    @buntköchin:
    ärgerlich mit dem Schnee! aber der Winter dauert ja noch...
    das mit den Mengenangaben geht klar :-P

    AntwortenLöschen
  6. hey - bei uns gibt es traditionell an heilig-abend auch hawaii-toast.
    unsere version sieht allerdings kleingeschnittene zwiebel-stückchen in der ananas-mulde unter dem käse vor.
    alternativ dazu gibt es immer noch spargel auf dem toast statt ananas und champignons mit zwiebelstücken vermischt statt ananas.
    sehr zu empfehlen!

    AntwortenLöschen
  7. @steffi:
    soviele Variationen! Das ist schön :-)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sammelhamster!

    Ein ganz liebes Danke für deine leckere Beteiligung. Das Roundup ist seit eben auch endlich online. Viel Spaß beim Lesen!

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?