Dienstag, 15. Dezember 2009

BITTERSTOFFSUPPE

Die Suppe der Woche für den notwendigen Anteil an Lactucopikrin und Lycopin:

  • Chicorée andünsten
  • Tomatenwürfel dazu
  • mit Gemüsebrühe aufkochen
  • Kapern, Piment, Pfeffer


Gesunde Suppe


Und gleich sind die Halsschmerzen etwas weniger stark :-)

Kommentare:

  1. ach, so bitter ist Chicoree auch nicht mehr....aber so ein Süppchen, das wärmt gut bei den Minusgraden...

    AntwortenLöschen
  2. Welche der Ingredienzien hat nun am besten gewirkt ?

    AntwortenLöschen
  3. Nur so kann sich in der Winterszeit gegen Malaria geschützt werden!

    AntwortenLöschen
  4. @bolli:
    sag bloß, bei euch ist es inzwischen auch so kalt??

    @lamiacucina:
    am wirkungsvollsten war wohl die Vorstellungskraft, durch allerlei gesunde Zutaten den Grippeviren trotzen zu können :-D

    @kulinaria:
    jetzt könnten wir also unbesorgt in südlichere Anophelesverseuchte Gegenden fahren :-)

    AntwortenLöschen
  5. Eine Wundersuppe! Die hilft ja besser als jede Schweinimpfung. Solltest du in großem Stil herstellen und an Frau Merkel verkaufen. :-)

    AntwortenLöschen
  6. @buntköchin:
    zusammen mit einer schönsauren Zitronenlimo - das wird lustig :-)

    AntwortenLöschen
  7. Hier konnte ich vorgestern irgendwie nicht kommentieren, manchmal hakt es bei Blogspot. Egal, die Bitterstoffe jedenfalls fand ich klasse - wir hatten kürzlich auch darüber diskutiert, dass man davon mehr essen muss. Unser Rucola gestern war auch irgendwie bitter, aber Chicorée ist natürlich spitze.

    Hoffe, es geht gesundheitlich wieder besser?! :-)

    AntwortenLöschen
  8. @barbara:
    der Schnupfen hat sich in den Nebenhöhlen festgesetzt - ärgerlich!
    Das mit dem nicht kommentieren können ist Mist, es geht so oft jemandem so....leider habe ich da keinen Einfluss drauf :-(

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?