Freitag, 11. Dezember 2009

FENCHEL MIT PERSIMON

Der Mitesser ist ja kein besonders großer Fenchelfan.

Umso mehr weiß ich zu schätzen, dass er sich eine baldige Wiederholung dieses Auflaufs gewünscht hat :-)


Fenchelstreifen, Oliven und Persimonschnitzel wurden in eine Form geschichtet und mit Schmand-Senf übergossen.
Eine dicke Parmesanschicht und etwas Schnittlauch für die Vitamine darüber :-)
Im Backofen 40 Minuten gebacken:



ParmesanigerFenchelPersimonGratin



Das war aber auch gut.
Lag sicher an den Vitaminen :-))

Kommentare:

  1. Persimon musste ich grad googeln, aber als Kaki kenn ichs doch. ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Fenchel scheint zu allerhand Früchten zu passen.

    AntwortenLöschen
  3. ich sage meinem Mitesser oft nicht, was drin ist....

    AntwortenLöschen
  4. Das Wort Schnitzel hat Überzeugungsarbeit für den Fenchel geleistet ;D
    Fenchel in Agavendicksaft geschmort ist übrigens auch sehr lecker :-)

    AntwortenLöschen
  5. ich bin ja auch kein fenchelfan, aber die sache mit deinem mitesser lässt hoffen und hat mich motiviert, es mit diesem gratin mal zu versuchen, zumal ich auf kakis zur zeit voll abfahre. könnte also klappen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Persimon musste ich auch nachgucken. Ob mir die Frucht den Fenchel schmackhaft machen würde?

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin ja kein großer Fan von Obst im herzhaften Essen (beim Gedanken an Birn-Bohnen-Speck graust michs) - aber hier mit dem Fenchel und der Masse Parmesan der Vitamine wegen ;-) und weil ich Kakis eh mag - klingt gut!!! :-)

    AntwortenLöschen
  8. @schnick:
    oder auch Sharonfrucht....viele Namen

    @lamiacucina:
    was nicht passt wird passend gemacht :-))

    @bolli:
    das ist geschickt!

    @kulinaria:
    ohje, der Saft der Agave ist schon wieder alle :-((

    @christina:
    früher gab's doch nicht soviele Kakis oder sind die mir nur nicht aufgefallen ;-)) ?

    @jutta:
    vielleicht würde noch ein Löffelchen mehr Schmand besser helfen ;-)

    @barbara:
    Kaki ist doch eher ein Gemüse als ein Obst ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Wusste nicht was Persimon ist, aber jetzt da ich es weiss sieht das um so leckerer aus!

    AntwortenLöschen
  10. @tobias:
    gibts die bei euch in Griechenland?

    AntwortenLöschen
  11. Meine erste Erfahrung mit der Sharonfrucht war gelinde gesagt speziell. Unreif sollte man sie wirklich niemals versuchen. ;-) Bin der Kaki gegenüber immer noch skeptisch, aber in dieser Form kann ich sie mir wunderbar und lecker vorstellen. speziell wegen dem fenchel ;-)

    AntwortenLöschen
  12. @dominik:
    der Belag auf Zunge und Zähnen hinterher ist furchtbar bei unreifen Früchten, gell?!

    AntwortenLöschen
  13. Absolut! :-D
    Lieber Gruss in die fränkische Heimat :-)

    AntwortenLöschen
  14. hihi, mit der anmeldung komm ich noch nicht wirklich klar ;-) gruss dominik alias ecowine

    AntwortenLöschen
  15. @dominik:
    ah, ein Franke!! Woher kommst du ursprünglich?

    AntwortenLöschen
  16. @sammelhamster
    Erlenbach bei Marktheidenfeld, hab aber lange in Wü gelebt. Du kommst aus Wü?

    AntwortenLöschen
  17. @dominik:
    Erlenbach kenne ich nur vom Durchfahren zu Freunden nach M'feld :-))
    Yes, ich blogge hier aus Wü ;-)

    AntwortenLöschen
  18. hihi. lustig, da muss man in der schweiz wohnen um übers internet leute aus wü kennen zu lernen :-))

    bist du bei facebook? findest mich unter /dominik.vombach

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?