Donnerstag, 10. Dezember 2009

STEINBEISSER MIT PESTODECKEL

So, Achtung, die hier mitlesenden Familienmitglieder, die zum Weihnachtsessen kommen, haben jetzt die Wahl:
  • weiterlesen und schon mal wissen, was auf sie zukommt
  • ganz schnell die Seite zumachen und sich überraschen lassen

Denn gestern gab's ein Probekochen für Weihnachten :-)


Und zwar mit dem Posteleingemüse aus der Gemüsekiste, mittlerweile ja nichts unbekanntes mehr.
Zusammen mit Zucchini, Oliven, Kapern und Zwiebeln in Thymian-Gemüsebrühe bildete es die Unterlage für zwei dicke Steinbeißerfilets.
Zum Schutz vor der Hitze bekamen diese eine Pestodeckel, püriert aus:
  • getrockneten Tomaten
  • Knoblauch
  • gerösteten Sonnenblumenkerne
  • Meerrettichfrischkäse
  • Rosmarin
  • Salz/ Pfeffer
  • Kürbiskernöl
  • Zitronensaft

Das Gemüsebett wurde 20 Minuten im Ofen vorgegart, dann kamen die Fische mit der Pestohaube noch 15 Minuten mit darauf, am Ende kurz mit der Grillstufe angegrillt:


ZucchiniPosteleinGemüse
mit
PestoSteinbeißer


Sehr saftiges, aber trotzdem festes Fleisch, super Aroma durch das Pesto.
Und die Postelein schmecken ähnlich wie Spinat, vielleicht etwas zarter.


Schon mal nicht schlecht, das wäre auf jeden Fall was für Weihnachten...

Kommentare:

  1. ja, schon mal nicht schlecht!!!!!

    der arme Fisch soll ja auch nicht frieren...

    AntwortenLöschen
  2. So mach ich das auch mit meinen Mitlesern - im Vorfeld des Posts mal warnen. Schönes Weihnachtsessen.

    AntwortenLöschen
  3. Das wäre wirklich was für Weihnachten! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich nehm das auch. Bitte schon am 23. Dezember kochen und am frühen Abend zur Raststätte über den Wolken von Würzburg hochbringen. Das ist wirklich sehr lieb von dir. Danke schön. :-)

    AntwortenLöschen
  5. Deckel ? sowas heisst in der gehobenen Küche "Haube".

    AntwortenLöschen
  6. Das ist fein - das ganze Jahr über den Postelein aus der Gemüsekiste sammeln und dann zu Weihnachten mit leckerem Fische zusammen zuschlagen ;D

    AntwortenLöschen
  7. Postelein habe ich bisher immer nur als Salat gegessen, auf die Gemüseidee bin ich noch nie gekommen.

    AntwortenLöschen
  8. @bolli:
    stimmt, ab dem Wochenende kommt der Winter...

    @nathalie:
    der Rest des Menues bleibt ein Geheimnis :-))

    @tobi:
    trotz der Oliven ;-) ?

    @buntköchin:
    an der Raststätte muss es immer so schnell gehen, das ist nichts für ein Weihnachtsessen...komm lieber am nächsten Tag zu mir :-)

    @lamiacucina:
    oh fein, dann habe ich ja immerhin schon eine Haube :-)))

    @kulinaria:
    warum das ganze Jahr sammeln, wenn ich auch zwei Tage vor Weihnachten frisches Gemüse haben kann :-P ?

    @mestolo:
    das stand in der Beschreibung der Gemüsekiste mit dabei und schmeckte ehrlich lecker.

    AntwortenLöschen
  9. Dolle Farbe hat das Pesto und so wirds ein schöner bunter Teller.

    AntwortenLöschen
  10. @schnick:
    aber die potentiellen Gräten sind nicht mehr so deutlich sichtbar und das ist schlecht für den Mitesser ;-)

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?