Dienstag, 11. März 2008

FENCHELFISCH DER WOCHE

beim fischhändler meines vertrauens gab es einen roten trommler im angebot, den kannten wir noch nicht und so wurde er gleich eingepackt.

den untergrund bildeten kartoffel- und fenchelwürfel, in weißwein und zitronensaft vorgegart.

darüber eine schicht orangenfilets und mit thymian und pfeffer gewürzt.

die in zitronensaft marinierten trommler-würfelchen darauf:

und mit sauerrahm-meerrettich bedeckt.


roter trommler
auf

orangen-
kartoffel-fenchel

hat uns gut geschmeckt, der trommler!

Kommentare:

  1. Das sieht wie immer lecker aus, aber Fisch am Montag. Freitag ist doch Fischtag...?

    AntwortenLöschen
  2. Ich koche Fisch schon absichtlich am Mittwoch. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @monokel:
    erstens könnte für uns jeden tag fischtag sein und zweitens musste die badewanne leergemacht werden ;-))

    @dandu:
    damit er bis freitag gar ist???

    AntwortenLöschen
  4. @kulinaria:
    stimmt, das dachte ich mir bei der täglichen blogrunde heute auch :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ach Herrje, nur Freitags Fisch.....Das muss doch nicht sein! Allerdings gibt's bei uns hier Montags keinen offenen Fischhändler, aber der Trommler ( sind das nicht Delfine?..;was habt Ihr denn da auf dem teller?!) schwimmt ja schon seit Sa. in der neuen Wanne......
    Was ist denn nun Trommler für ein Fisch?

    AntwortenLöschen
  6. @bolli:
    wir essen doch keine delfine, bäh!
    der trommler ist ein edelfisch aus israel :-)

    AntwortenLöschen
  7. @sammelhamster: Nein, damit ich am Freitag nochmal einen kochen kann. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. @dandu:
    du bist ja ein ganz raffinierter ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Trommler - interessant! An Eure Fischhändler denke ich, wenn ich das nächste Mal durch WÜ fahre (3 Stauumfahrungen in 4 Tagen, letzte gestern Abend gegen 22 Uhr...)

    Schönes Rezept, liest sich toll und sieht sehr lecker aus. Außerdem eine gute Idee, um die Badewanne zu testen... ;-)

    AntwortenLöschen
  10. @barbara:
    ist natürlich doof, wenn du hier immer nur im stau vorbeikommst :-(
    die A3 ist wirklich schlimm!
    meinen fisch hole ich immer im tegut, der hat eine super auswahl an der fischtheke :-)

    AntwortenLöschen
  11. Roter Trommler stammt aus der Familie der Umber oder Adlerfische und wächst in ökologischer Aquakultur im Norden Israels auf. Den Namen hat er deshalb, weil er während der Paarungszeit mit der Schwimmblase trommelgeräusche von sich gibt. Sein feines Fleisch erinnert stark an den Geschmack von Loup de mer (Wolfsbarsch). Mehr Informationen und Rezepte findet ihr auf: www.deutschesee.de

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?