Mittwoch, 27. August 2014

IBC

Irgendwie dachte ich ja, ich komme um diese Aktion herum!
Immerhin habe ich erst gestern meinen morgendlichen RealColdRaindropRun absolviert und das will was heißen.
Aber nein, mein liebes Bruderherz hat an mich gedacht und mich nominiert zur IceBucketChallenge.


Mit Sicherheit eine wichtige und gute Sache, mehr über die amyotrophe Lateralsklerose herausfinden zu wollen.
Allerdings ist die Aktion inzwischen schon ein wenig vom ursprünglichen Inhalt abgekommen.
Schön beschrieben wird das zum Beispiel hier!

Da mir solche Massenveranstaltungen sowieso immer ein wenig suspekt sind, gibt es das IceBucket in einer für Foodblogger angemessenen Form:

Nominiert wird niemand, aber wer will, kann das gerne nachmachen, immerhin ist es jetzt wieder etwas sommerlicher geworden:-)




Kommentare:

  1. Man kann zu der Sache stehen wie mal will. Ist ja auch jedem selbst überlassen dabei mitzuspielen oder nicht.
    Ich konter jetzt einfach mal mit folgenden Artikel:
    http://www.vice.com/de/read/das-schlimmste-an-der-ice-bucket-challenge-sind-ihre-kritiker-341

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, das kann jeder so halten wie er will.

      Mir ist schon klar, dass erst der Hype um die IBC dazu geführt hat, dass sich jetzt vielleicht doch ein paar Menschen mehr ein wenig für diese und andere Krankheiten und ihre Erforschung/ Bekämpfung interessieren.
      Nur für mich ist das nix, ich steh' eben nicht auf solche Massenveranstaltungen.

      Löschen
  2. Der Hugo (?) als Icebucket-Ersatz ist schon nicht verkehrt, aber das geht noch viel cooler.

    AntwortenLöschen
  3. Hugo als ICE Bucket Ersatz????

    Alles richtig gemacht mein Schwesterherz :-) Grundsätzlich finde ich die Idee über soziale Netzwerke durch solche Spiele Bewusstsein für manche Dinke zu schaffen und zum "Gutes tun" aufzufordern richtig.

    Wenn man es mit gesundem Menschenverstand variiert - dann noch besser :-) Mission accomplished!

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?