Sonntag, 9. Februar 2014

NUSSSHORTBREAD

Schon seit gefühlten Ewigkeiten wartet Anikós Shortbread auf dringendes Nachbacken!
Heute hatte ich endlich Lust, Zeit und alles da, was man braucht.
Das heißt, bis auf die Haselnüsse...das waren doch nicht mehr soviele, wie ich dachte.
Die letzte eigene Ernte ist schon fast verbraucht.
Deshalb kamen noch ein paar Mandeln mit dazu.
Ach, und rund wurden die Fladen auch nicht....eckiges Shortbread ist auch lecker :-D

Das Rezept hat mir vor allem deshalb gefallen, weil es so schön schnell und einfach ist.
Genau richtig für Backgrobmotoriker wie mich ;-)

So wird's gemacht:


Orangen-Haselnuss-Mandel-Shortbread

Zutaten für 24 Stück:
1 1/2 Cup Haselnüsse und Mandeln (geröstet und Haut abgerubbelt)
1 1/2 Cup Mehl
1/2 Cup brauner Zucker (plus 2 EL zum Bestreuen)
140 g Butter, geschmolzen und leicht abgekühlt
1 1/2 TL abgeriebene Orangenzeste (1 Bio-Orange)
1/4 TL grobes Salz

(1) Einige Zeit vor dem Backen die Nüsse rösten und enthäuten. Die Nüsse in einer Küchenmaschine mittelfein mahlen.
(2) Kurz bevor man mit dem Teig beginnt die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
(3) Den Ofen auf 175°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
(4) Das Mehl mit Nüssen, Zucker, Butter, Zeste und dem Salz verkneten und zu einem Ball formen.
 
Den Teig halbieren und auf das Backblech geben. Zwei Fladen von etwa 17 cm Durchmesser mit den Händen formen. Mit einem Messer 12 Stücke darauf vorzeichnen. (Soweit der Plan. Ich habe das eher nach Gefühl gemacht ;-) ).
Mit jeweils 1 EL Dekozucker bestreuen.




(5) In den Ofen schieben und in 15-20 Minuten golden backen. 10-15 Minuten abkühlen lassen und noch warm in insgesamt 24 wieviele Stücke auch immer schneiden.


Abkühlen lassen und in Blechdosen aufbewahren oder gleich genießen!
 
Die Teilchen sind der Hammer!
Super knusprig, nicht zu süß und extrem nussig mürb.
Gut, dass ich das endlich mal gemacht habe :-D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

was meinst du dazu?