Montag, 3. Februar 2014

BURRATA

Was kann man daraus machen?
Okay, eine wesentliche Zutat fehlt noch ;-)
Nach einer kleinen Umfrage heute nachmittag war klar, es gibt Burrata dazu!
Und es war eine sehr gute Entscheidung.

Kürbiswürfel wurden in der Pfanne rührend angebraten, eine nicht ganz reife aber trotzdem geschmacklich überaschend gute Mango kam dazu, ein paar geröstete Pinienkerne und eben jene wunderbare Burrata.
Das entscheidende war aber die Würze: ein Hauch gemahlene Vanille, rotes Meersalz und bestes Olivenöl.

KürbisMangoSalat
mit 
Burrata

Mir ist schon klar, dass meine Kürbisleidenschaft nicht viele teilen, aber ich sag' euch, in dieser Kombination ist das Soulfood pur.
Probiert's mal aus :-D

Kommentare:

  1. Wie wäre es mit ohne Kürbis? Dann sitz ich sofort mit am Tisch (wenn ich darf). 😜


    AntwortenLöschen
  2. Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt :-p

    AntwortenLöschen
  3. Das merk ich mir - vielleicht läuft mir ja bald wieder ein Burrata über den Weg :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komm nach Wü, da gibt es sowas :-)

      Löschen
    2. Für den letzten musste ich wesentlich weniger weit fahren ;-) http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2014/01/pasta-mit-schmortomaten-burrata-und-basilikum.html

      Löschen
    3. Petra, das lustige ist ja, dass deine Burrata mit den Artischocken meine Alternative gewesen wäre :-D

      Löschen
    4. die artischocken sind doch schon weg :-D

      Löschen
    5. Das war ja das dumme, Ulrike :-D

      Löschen
  4. Wird der/die Burrata - wieder ein neues Wort gelernt - einfach kalt obendrauf geklatscht? Oder dünstet der mit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ralf, Burrata musst du probieren! Kalt obendrauf ist das beste :-)

      Löschen

was meinst du dazu?