Freitag, 14. Februar 2014

KÜRBISFLAMKUCHEN

Es wird mal wieder Zeit für die Pizza der Woche.
Schon zweimal habe ich ausgesetzt.
So geht das nicht.
Heute gab es allerdings nur eine schnelle Flamkuchenversion...irgendwie hab' ich zulange gearbeitet und dann zuviel Hunger für langes Überlegen und Vorbereiten.
Aber zum Glück war genug im Vorrat, um den bei Ulrike und Harald neulich schon bewunderten Kürbisflamkuchen nachzubacken.
Auf einen schnellen Flamkuchenteig aus Dinkelmehl und Wasser kam eine Mischung aus angebratenen Zwiebeln, Kürbis, getrockneten Tomaten, Ziegenfrischkäse und Parmesan.

KürbisZiegenFlamkuchen

Schön knusprig und käsig.


Kommentare:

  1. Hmm lecker!
    Wir lieben Kürbisflammkuchen auch sehr. Vielleicht mögt Ihr 'mal unsere Variante (http://chaosqueen.net/2012/12/10/kuerbis-flammkuchen-eines-meiner-lieblingsrezepte/) ausprobieren, das Kürbisgewürz ist dabei aber Pflicht. Den Schinken lasse ich inzwischen aber weg, da wir kein Fleisch mehr essen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht gut aus bei euch!
      Vor allem die Methode, den Flamkuchen direkt auf den Stein auszulegen, ist interessant.
      Was ist das für ein "Zauberstein"?

      Löschen
  2. Bitte ein Stück ohne den schrecklichen Kürbis für mich. Schmeckt bestimmt genauso lecker. 😜

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht etwas trocken...aber weil du es bist ;-)

      Löschen

was meinst du dazu?