Dienstag, 22. Juli 2008

GURKENSALAT

die gurke musste dringend gegessen werden, aber nein, nicht nur ein einfacher gurkensalat sollte es sein, sondern schon etwas witzigeres:

heringsröllchen und zwiebelstückchen
mit
gurkenschnitzen und apfelspalten
auf
feldsalat
mit
sonnenblumenkernen und johannisbeerchutney


und da ja gerade sommerpause ist, gab es noch schön warme kartoffelecken dazu.

Kommentare:

  1. eine köstliche, unbeschwerte Salatmischung. Jetzt hats wieder Platz im Kühlschrank :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ach, selbst ein banaler Gurkensalat schmeckt doch echt gut, das hier ist dann der Rolls!
    UNd, mlit Herng, eh lecker!!!

    AntwortenLöschen
  3. Das nenne ich kreativ! :-)

    Gurke habe ich auch noch da...

    AntwortenLöschen
  4. Schöner sommerlicher Salat...das scheint sogar die Sonne gesehen zu haben :-); zumindest hier scheint sie gerade mal wieder!

    AntwortenLöschen
  5. und das alles ohne Knoblauch!? ;-)

    AntwortenLöschen
  6. @lamiacucina:
    der kühlschrank ist schon wieder neu befüllt ;-)

    @bolli:
    krabben sind natürlich auch lecker!

    @barbara:
    dabei bist du doch gar nicht so ein gurkenfan, oder??

    @eva:
    es wird, es wird: heute scheint die sonne schon ganz kräftig!

    @dandu:
    unter der woche gibt es leider kaum knoblauch, wir sind kollegenfreundlich :-)
    aber am wochenendewird zugeschlagen!!

    AntwortenLöschen
  7. Muss super schmecken, schon optisch ein Leckerbissen. Ich trau mir beim Gurkensalat auch mehr zu als Frau Houdini, die nur dünn gehobelte Gurke versalatiert, mit Dill an der Sauce, versteht sich, und dazu sagt, es sei wegen einem der Söhne.

    AntwortenLöschen
  8. @houdini:
    traditionell ist natürlich auch gut, aber die söhne sollten doch flexibel sein :-D

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?