Donnerstag, 28. Mai 2015

LAUWARMER LINSENSALAT

Heute ist es schon ein wenig wärmer.
Da gibt es doch gleich mal einen Salat.
Okay, einen lauwarmen Salat, wir wollen ja mal nicht übertreiben. 

Ist mal wieder was von Ottolenghi, Seite 116 in Genussvoll Vegetarisch.
Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich ein großer Ottofan bin ;-) ?

Jedenfalls wird dafür erst mal eine Aubergine rundum eingestochen und im Backofen eine Stunde lang bei 250 Grad gegrillt, damit man dann schön das Fruchtfleisch herauslöffeln und mit Salz, Pfeffer und Rotweinessig abschmecken kann.
Zwischenzeitlich werden Puylinsen in Gemüsebrühe weichgekocht und ebenfalls mit etwas Rotweinessig, Salz und Pfeffer gewürzt und solange warmgehalten, bis der Rest soweit ist.
Der Rest, das sind kleingeschnippelte Gelbe Rüben und Kirschtomaten, die mit Olivenöl, Salz und Zucker so ungefähr eine halbe Stunde bei 180 Grad im Ofen gebacken werden sowie jede Menge kleingehackte Kräuter, bei mir Koriander, Petersilie und Schnittknoblauch.
 Dann wird alles kombiniert und mit einem Klecks Südtiroler Ziegenjoghurt verfeinert.
Lauwarmer Linsensalat
mit
Gelbe Rüben Kirschtomaten Kräutern
sowie
Auberginenpüree und Ziegenjoghurt
Die Zubereitung ist zwar wie bei Herrn Otto üblich etwas zeitintensiv, aber das lohnt sich echt, denn die Kombination mit den diversen Röstaromen, Süßen, Säuren, Bitterstoffen sowie dem Kontrast von warm und kalt ist halt einfach genial.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

was meinst du dazu?