Montag, 18. Mai 2015

LINSEN UND ZIEGENEDELPILZKÄSE

Das nächste Mitbringsel aus Südtirol will verarbeitet werden.
Ein Ziegenedelpilzkäse.
Ganz schön würzig.
Da bietet sich doch mal wieder der Herr Ottolenghi an, hab' schon lang nichts mehr von ihm gemacht.
Also gibt es heute den Linsensalat aus Genussvoll Vegetarisch auf Seite 122.
Ich hab das Rezept ein klein wenig anders gemacht, wie immer ;-)

Zuerst werden schöne italienische Tomaten geviertelt, mit Olivenöl, Balsamico, Salz und Zatar bestreut und eineinhalb Stunden lang bei 130 Grad im Backofen geschmort.
In der Zwischenzeit ein kleiner Rundgang durch den Garten:  
Oregano, Bergbohnenkraut, Petersilie und Schnittknoblauch bieten sich als Kräuterwürze an.
 
Die Zwiebelstreifen habe ich in Olivenöl mit einer zerdrückten Knoblauchzehe gedünstet, dann mit Salz und Pfeffer und Balsamico gewürzt.
Roh wie beim Herrn Otto vertrage ich das leider nicht mehr :-(
Die eine Viertelstunde lang gekochten Puy Linsen kommen dann ebenfalls kurz nochmal in die Pfanne.
So sieht das Original im Buch aus:



Und so meins:
 PuyLinsen
mit
Ofentomaten Kräutern Zwiebeln
und 
Ziegenschimmelkäse

Ganz, ganz feine Sache.
Findet auch der Herr Kater.

Kommentare:

  1. Ich werde wohl den Käse tauschen :) danke fürs Vorkochen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du magst keinen Schimmelkäse?
      Geht sicher auch prima mit Feta!

      Löschen
    2. Doch, aber nur geschmolzen ....;)

      Löschen
    3. Kannst ihn ja zu den Linsen in die Pfanne geben ;-)

      Löschen

was meinst du dazu?