Samstag, 26. Juli 2014

SEPIA VOM GRILL

Am Stammtisch gab's auch Geschenke!
Natürlich selbstgemacht.
Ralf ist extra früh aufgestanden, um Brot für uns zu backen!
Hat sich rentiert, denn so war die heutige Brotzeit schon gesichert und ich muss sagen, es hat mir geschmeckt!
Ganz schön knusprig, aber mit viel Körnern, wie ich das mag.
Abends stand dann Grillen auf dem Programm.
Pff, ist doch egal, ob das dem Wetter passt!
Viel Gemüse.
Und dann eine Premiere auf dem Grill: Sepia.
Mehr oder weniger fachmännisch habe ich ihn zerlegt und dann nur eingeölt und kurz auf den heißen Grill gelegt.
Ok, ein Rindersteak hat auch noch Platz.
Die Ärmchen:
Der Rest:
Hat tatsächlich gut geschmeckt.
Und war nicht mal zäh sondern schön fleischig.
Nur gewürzt mit etwas Salz, Pfeffer und Zitrone, da kommt der Eigengeschmack am besten durch.

Und wie das immer so ist: kaum ist man fertig mit grillen, scheint wieder die Sonne ;-)

Kommentare:

  1. Sepia gegrillt ist suuuper fein :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerdings! Ich muss das öfter machen.

      Löschen
  2. Schön, dass es dir geschmeckt hat.
    Und dass das mit dem Sepia geklappt hat - Glückwunsch. War es wie geplant? Einmal kurz den heißen Grill berühren lassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, durch den von oben kommenden Regen hat sich die Garzeit minimal verlängert :-D

      Löschen

was meinst du dazu?