Montag, 26. Januar 2015

GEBACKENER BUTTERNUT KOREA STYLE

Montag.
Sauwetter.
Da muss ein Lieblingsessen her.
Ich hab's aber ein bisschen variiert.

Der gewürfelte Butternut wurde wie gehabt mit Sesamöl, gemahlenem Cardamom und Coriander eine halbe Stunde im Backofen gebacken.
Aber die Grapefruit habe ich mit dem von der lieben Sus am letzten Stammtisch aus Korea mitgebrachtem scharfen Chilipulver mariniert.
Der erste Geschmackstest sagt: ganz schön scharf, irgendwie aber auch fruchtig.
 
Zusätzlich wurde noch der aufgefangene Grapefruitsaft mit Gomasio und Tahini zu einem Sößchen verrührt.
Und dann wird alles kombiniert.

GebackenerButternut mit ChiliGrapefruit
und
TahiniDip

Passt!
Ist zwar immer noch ganz schön scharf, aber mit der bitteren Note der Grapefruit harmoniert das koreanische Pulver sehr gut.
Und Kürbis geht ja sowieso immer.

Kommentare:

  1. Das ist ja eine ungewöhnliche und gleichzeitig vielversprechende Kombination!
    LG Ulrike.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber die Kombination ist nicht schlecht. Probier's mal!

      Löschen
  2. Das ist ja ein originelles Rezept, Butternut mit Grapefruit. Würden die Menschen in Südasien bestimmt auch essen?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Menschen in Südasien essen noch was ganz anderes. Schau mal bei Sus nach den quasi noch lebenden Calmaren :/

      Löschen
  3. Bisschen falsche Jahreszeit für Kürbis, aber sonst … interessant.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt eine falsche Jahreszeit für Kürbis ;-) ?

      Löschen
  4. Anonym30.1.15

    Bisschen falsche Jahreszeit für Kürbis, aber sonst … interessant.

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?