Montag, 12. Januar 2015

GESUND! BITTER! KÄSE!

Nach all diesem Süßkram braucht's was gesundes!
Mit vielen Bitterstoffen und Vitaminen und Proteinen zum Neutralisieren.
Also habe ich mir einen geachtelten Radicchio in Olivenöl angeschmort.
Und eine Käsecreme aus einem sehr reifen Camembert, Quark, Thymian und Currypulver gemixt, die dann über den in eine Auflaufform geschichteten Radicchio gestrichen wurde.
Nach einer Viertelstunde bei 200 Grad im Backofen ist das Gratin schön knusprig und kann mit einem Klecks Preiselbeeren serviert werden.
Camembertgratinierter Radicchio

Hallo! Das schmeckt ja prima, dafür, dass es so gesund ist ;-)
Da geht jetzt auch noch ein (kleines) Schüsselchen SchokoCrossies zum Nachtisch.

Kommentare:

  1. Bitteres Gemüse ist so klasse, gerade jetzt im Winter. Radicchio mag ich auch gerne. So gratiniert mit Käse bestimmt super.

    Und ganz wichtig: Nachtisch! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So arg bitter sind die neuen Sorten ja gar nicht mehr, Barbara.
      Ich mag das aber auch total gern.
      Und SchokoCrossies gehen immer....Nachtisch...Frühstück....Nachmittagssüß ;-)
      Wird Zeit, dass Ostern wird und ein paar Osterhasen resteverwertet werden müssen :-D

      Löschen

was meinst du dazu?