Mittwoch, 14. November 2012

OTTOLENGHIWOCHE: ROTE BETE

Los geht's mit der Ottolenghi-Woche mit Gerichten aus meinem neuen Buch "Genussvoll vegetarisch".
Für den Anfang habe ich gleich eins ohne Bild gewählt, obwohl ich ja immer gerne sehe, was ich kochen soll ;-)

Alle Zutaten hatte ich nicht. Orangenblütenwasser? Kenne ich leider nicht. Und dummerweise war keine Zwiebel mehr im Haus, passiert sonst nie. Und Chicorèe mag der Mitgenießer nicht. Ach, Petersilie wurde durch Rucola ersetzt, hab' ich beim Einkaufslistenschreiben verbummelt :-(
Aber sonst: genauso wie im Buch:
 Wenn man das ganze dann noch hübsch anrichten würde, hätte man sicher auch ein hübsches Bild:
Und wenn man noch etwas Crunch möchte, gibt man einfach einen gewürfelten und gegrillten Feta sowie ein paar geröstete Kerne mit dazu.

Rote Bete Orangen Feta Salat

Sehr gut.
Ich bin froh, dass ich mich für dieses Buch entschieden habe.
Morgen geht es weiter mit Seite 70.

Kommentare:

  1. Wie hast du den Feta gegrillt, dass der so dunkel braun geworden ist?

    AntwortenLöschen
  2. Rote Bete sollte es viel öfter geben - schön, dass ich nun wieder ein neues Rezept habe!

    AntwortenLöschen
  3. simone, das war eine ziemlich feste Fetasorte, in Würfel geschnitten auf einem Backpapier im Backofen bei 220 Grad reichen 20 min, um sie knusprig braun zu kriegen ;-)

    eva, ich liebe die Beten, aber der Mitgenießer ist jetzt nicht soooo der Fan davon.

    AntwortenLöschen

was meinst du dazu?